Hasel Fasnachtsauftakt fand drinnen statt

Große und vor allem kleine Hasler hatten ihre Freude am Hemdglunki-Abend. Foto: Ralph Lacher Foto: Markgräfler Tagblatt

Der Hemdglunki-Umzug am letzten Donnerstag im Februar brachte auch auf Hasels Höhen ungemütliches, stürmisches und nasskaltes Wetter.

Von Ralph Lacher

Hasel. Und so verzichteten die Gastgeber der Habufa, Musik-, Sport- und Gesangverein, auf den Hemdglunki-Umzug mit der Dossenbacher Guggemusik „Waieblätzer“.

Doch der Reihe nach: Trotz stürmischem Wetter fanden sich viele Haslerinnen und Hasler, meist Familien mit Kindern, gegen 19 Uhr beim Bürgerhaus ein, durchweg in Nachthemden, Schlafanzügen und mit Schlafmützen oder ähnlichen Kopfbedeckungen ausgestattet. Man stellte sich unter das schützende Rathaus-Vordach, und als die Dossenbacher Guggemusik „Waieblätzer“ nicht erschien, gingen einige Glunkis in den Bürgersaal, vernahmen dort die Absage des Umzugs. Man holte die anderen wartenden Glunki hinein in den närrisch dekorierten Saal und feierte eben ohne vorangehenden Umzug Hemdglunki.

Der Hemdglunkiball am späteren Abend litt nicht unter Witterungsunbill. Denn gut gefüllt war der Bürgersaal, wo die Gugge von den Waieblätzern Dossenbach und den Sumpfgumpern Grenzach-Wyhlen für den flott-knackigen Klangteppich sorgten gemeinsam mit der „Sax- Key“-Band, die für den Sound zu Polonaisen, Schunkelrunden und später auch zum Tanz verantwortlich zeichnete.

Das Publikum veränderte sich naturgemäß im Laufe des Abends; die Familien mit Kindern machten Platz fürs „Jungvolk“ und für (mittel)ältere Semester, die mit den Habufa-Leuten bis in die Nacht hinein eine ausgelassene Narrenfete feierten.

Am Freitag stand der „Tratsch­obe“ im Bürgersaal an, heute, Samstag, beginnt die Habufa-Party im Bürgersaal ab 20.11 Uhr, und morgen, Sonntag, erwartet das Erdmannsdorf viele Besucher zum großen Habufa-Umzug.

Mit 60 Cliquen, Zünften und Guggemusiken sowie 1200 aktiven Teilnehmern soll der Umzug der bisher größte in Hasel werden. Das sonntägliche Narrentreiben beginnt bereits um 11.33 Uhr, wenn das Narrendorf auf dem Dorfplatz öffnet. Der Umzug bewegt sich von 14.11 Uhr an von der Aufstellung beim SV-Sportheim durch die Wehrer Straße, die Haupt- und Schulstraße und wieder zur Hauptstraße.

An der Umzugsstrecke wird es während des Narren-Defilees durch Hasel verschiedene Bewirtungsstände geben. Am Montag, 2. März, ist ab 11 Uhr Heringessen im Bürgersaal, und um 14.11 Uhr startet der Kinderumzug mit anschließender Kinderfasnacht. Mit dem Fasnachtsfeuer am Samstag, 7. März, ab Einbruch der Dunkelheit beendet die Feuerwehr Hasel die Buurefasnacht 2020.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Warn-App

Zu Beginn der Sommerferien in einigen Bundesländern soll die Corona-App eingeführt werden. Damit können Infektionsketten nachvollzogen werden. Würden Sie eine App nutzen?

Ergebnis anzeigen
loading