Hasel Festgäste im „Wälderwahn“

Ralph Lacher
Hoch schlugen die Stimmungswogen beim Konzert der Partyband „Wälderwahn“. Foto: Ralph Lacher

Die Hasler Höhliteufel landeten mit ihrem Maifest beim Dreschschopf einen Volltreffer.

„Wir haben ein erneut tolles Maifest feiern können“, freute sich Sina Meurkes als Cliquenchefin der Hasler Höhliteufel am Maifeiertag beim Blick in Richtung Dreschschopf: Dort war ab der Mittagszeit die Hotzenwälder Partyband „Wälderwahn“ für ausgelassene Stimmung, Mitklatschen und Mitschunkeln bis hin zum Auf-den-Bänken-Stehen zuständig. Derweil bewirteten die Höhliteufel die Hundertschaften von Gästen, die zum Maifest gekommen waren.

Trotz des zu Beginn nicht ganz optimalen Ausflugswetters kamen schon ab dem späten Vormittag zahlreiche Besucher auf den Festplatz. Bald waren alle Innenplätze belegt und als die Regenfälle aufhörten und gelegentlich sogar die Sonne schien, galt das auch für die Außenplätze. Am frühen Mittag dann mussten dort weitere Bewirtungsgarnituren aufgebaut werden. An diesen ließen es sich zahlreiche Maiausflügler aus der ganzen Region gutgehen bei Plausch, Speis und Trank. Auch an die Jungmannschaft war gedacht mit Spiel- und Schminkangeboten. Die Stimmung war allenthalben bestens und als ab der Mittagszeit und für ganze fünf Stunden die Showkapelle „Wälderwahn“ mit ihrem vielseitigen Repertoire aus Oldies und neuesten Hits aus Schlager, Rock und Pop fetzte, ging im Dreschschopf so richtig die Post ab.

„Das war erneut ein Glücksgriff, die Kapelle zu verpflichten“, sagte Sina Meurkes abschließend. Und dankte den rund 50 Mitgliedern, die bei Bewirtung und Küchendienst Hand in Hand arbeiteten.

An Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 18. Mai, laden die Höhliteufel zur Vatertagsschenke beim Dreschschopf ein.

Umfrage

E-Auto

Die EU hat ein weitgehendes Verbrenner-Aus bis 2035 beschlossen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading