Hasel Nikolausmarkt in der Weihnachtsstadt Wehr

SB-Import-Eidos
An 45 Ständen können die Besucher des Nikolaus-Markts einkaufen. Foto: Ralph Lacher

Wehr (os). Bis einschließlich Dreikönig verwandelt sich Wehr in eine Weihnachtsstadt. Denn nach zweijähriger pandemiebedingter Unterbrechung laden das städtische Kulturamt und die Servicegemeinschaft in diesem Jahr wieder zu Wehrer Weihnachtsstadt und Nikolausmarkt ein. Der Startschuss für die Weihnachtsstadt fiel bereits am vorigen Freitag. Auf dem Storchenplatz gab es ein kleines Konzert mit Verköstigung. Der 46. Nikolausmarkt mit großem kulinarischen Angebot findet, wie aus Vor-Corona-Zeiten gewohnt, am Samstag vor dem zweiten Advent, also am 3. Dezember, statt.

Hinsichtlich der Beleuchtung haben die Veranstalter auf Zurückhaltung gesetzt: es stehen weniger Weihnachtsbäume und die Beleuchtung ist energieeffizient. Trotzdem erstrahlt Wehr in adventlicher Weise. Die Beleuchtung beschränkt sich diesmal aber auf die Innenstadt, erklärt Stephan Ruthe, Vorsitzende der Servicegemeinschaft. Und erwähnt auch, dass die Mitglieder der Servicegemeinschaft LED-Lichterketten für alle Weihnachtsbäume gespendet haben. Die Bäume stammen aus dem Wehrer Wald.

Das Gewinnspiel der Servicegemeinschaft – die Verteilung der Glückssterne – begann bereits in der vorigen Woche. In 50 Wehrer Geschäften warten 55 000 Glückssterne darauf, an Kunden verteilt zu werden. Die Auslosung findet am 16. Dezember statt. Dem liebgewonnenen Brauch entsprechend, gibt es Einkaufsgutscheine von fünf bis 500 Euro für den Einkauf in Wehrer Geschäften zu gewinnen.

Größer als in den Vorjahren

Höhepunkt im Advent ist der Nikolausmarkt am 3. Dezember. In der Zeit von 11 bis 19 Uhr bieten die Mitwirkenden eine enorme Bandbreite an Produkten, allesamt zum Anlass und zur Jahreszeit passend und immer auch bestens als Geschenk geeignet. Diesmal ist der Markt größer als noch vor Pandemiezeiten. 45 Stände wird es geben. Zur Eröffnung um 11 Uhr wird die Bläsergruppe der Stadtmusik auf dem Talschulplatz spielen. Ganz besonders ausgeprägt ist die Vielfalt in Sachen Kulinarik. Rund um den großen, geschmückten Weihnachtsbaum auf dem Talschulplatz wird es vier kulinarische Stände geben und dort ist bekanntlich auch viel Platz zum geselligen Verweilen.

Auf Höhe der Seniorenresidenz Adler wird für Kinder ein Karussell stehen und der Nikolaus wartet auf Höhe des Fotostudios Eck auf Besuch. Außerdem wird für die Kinder Ponyreiten angeboten.

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass die Innenstadt während des Nikolausmarktes für den Fahrzeugverkehr gesperrt ist. Es sind aber ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden – etwa in den Nebenstraßen und auch auf dem neuen, großen Parkplatz der Märkte auf dem Brennet-Areal.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Kampfjets

Nachdem die Bundesrepublik nun doch Kampfpanzer an die Ukraine liefert, werden erste Forderungen nach Kampfjets laut. Wie beurteilen Sie diese Entwicklung?

Ergebnis anzeigen
loading