Hasel Unsterbliche Rock-Klassiker

„Station Four“ spielen nicht zum ersten Mal in der Erdmannshöhle. Foto: zVg

Hasel - Am Sonntag, 14. April, ist Saisonbeginn in der Erdmannshöhle in Hasel. Um 18 Uhr findet ein Konzert mit der Band „Station Four“ statt. Der Eintritt ist frei. Der Höhlen- und Heimatverein bewirtet die Gäste mit Getränken und Snacks.

„Station Four“ hat sich vorwiegend dem Classic Rock gewidmet und präsentiert unsterbliche Rock-Klassiker musikalischer Größen wie „AC/DC“, „Deep Purple“, „Rolling Stones“ und „Pink Floyd“.

Aber auch moderne Einflüsse von Kultbands wie den „Waterboys“ und „Red Hot Chili Peppers“ stehen im Fokus der vier Musiker Heiko Trefzger (Gesang, Bluesharp, Hammond-Orgel), Uwe Tittmann (Gitarre), Björn Bellmann (Bass, Gesang) und Nico Kapitz (Schlagzeug, Gesang).

Nach dem Minimalprinzip liefert die Band in der Vierer-Besetzung „Gitarre-Bass-Schlagzeug-Gesang“ einen handgemachten, mitreißenden und druckvollen Sound ab. Dabei lässt sich „Station Four“ auch nicht davon abhalten, bekannte Klassiker teilweise umzubauen, neu zu arrangieren und miteinander zu kombinieren. Auf die daraus entstandenen Eigeninterpretationen der Rock-Klassiker darf man gespannt sein.

Die Band hat sich außerdem einen Namen durch ihre überraschenden Einlagen gemacht, zu denen auch Gastauftritte teilweise sehr bekannter Musiker gehören.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Von der Leyen hält ihre Bewerbungsrede in Straßburg

Ursula von der Leyen wurde vom EU-Parlament zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gewählt. Halten Sie das für eine gute Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading