Hausen im Wiesental Achtung: Es wird geblitzt

SB-Import-Eidos
Die Polizei appelliert an die Autofahrer, sich zur Sicherheit der Radfahrer auf dem betreffenden Abschnitt auf der B 317 an Tempo 50 zu halten. Foto: Silas Stein / dpa

Hausen / Zell (ma). Umstellen müssen sich Radfahrer und Autofahrer derzeit unter anderem auf dem Streckenabschnitt der B 317 zwischen Hausen und Zell-Bahnübergang.

Weil der Wiesental-Radweg zwischen Hausen und Zell vier Wochen gesperrt ist (wir berichteten), müssen Radler jetzt zweimal die Bundesstraße queren.

Aus diesem Grund wurde dort für diesen Zeitraum eine Temporeduzierung für Autos erlassen. Statt wie sonst üblich mit Tempo 70 darf der motorisierte Verkehr jetzt dort nur noch mit maximal 50 Stundenkilometer entlangfahren. Dies dient nach Auskunft der Polizei der Sicherheit der Radler. „Für die Radler ist es doch sicherer, wenn ihnen ein Auto mit Tempo 50 entgegenkommt und nicht mit Tempo 70.“

Der Verkehr wird dort überwacht; zum Beispiel fanden am vergangenen Mittwoch Tempokontrollen statt; allerdings nicht von der Polizei.

Der Wiesental-Radweg ist gesperrt, weil dort Arbeiten für die Verlegung von Breitband und Glasfaser stattfinden. Die IG Velo hatte kritisiert, dass keine Umleitung oder Hilfe für Radfahrer und Fußgänger eingerichtet wird – wochentags sei der gesperrte Abschnitt besonders für Schüler eine wichtige Verbindung. Die Polizei appelliert indes an die Autofahrer, sich in dem betreffenden Bereich wegen der Sicherheit der Radler an Tempo 50 zu halten – in der Stadt gehe das ja auch.

  • Bewertung
    2

Umfrage

Altkanzler Gerhard Schröder

Was halten Sie davon, dass Alt-Kanzler Gerhard Schröder SPD-Mitglied bleiben darf?

Ergebnis anzeigen
loading