Hausen im Wiesental Alemannischer „Lugebeutel-Rap“

SB-Import-Eidos
Sang mit den Grundschülern alemannische Lieder: Uli Führe.                                                                                                                                                                                                              Foto: zVg

Hausen. Der Musikpädagoge und alemannische Liedermacher Uli Führe gab in der Hausener Festhalle ein Konzert für und mit den Kindern der Grundschule.

Dies entstand durch eine Kooperation mit dem Projekt „Mundart in der Schule“ von der Muettersproch-Gsellschaft. „Alemannisch ist eine tolle Singsprache, und mit dem Lied ’Guede Morge’ kamen auch noch die Gesten dazu“, heißt es dazu seitens des Kinderbildungszentrums. Der Kanon wurde dann dreistimmig gesungen.

Das kleine Volkslied „Hinterem Münster“ verlangte eine große Zungenfertigkeit. „Ankewecklimaidli und Butterwecklimaidli“ wurden immer schneller gesungen. Von alemannischer Maulfaulheit konnte keine Rede sein.

Beim „Lugebeutel-Rap“ kombinierte Führe fantasievolle Verse mit Beatboxing. Und seine Puppe Mimi meldete sich auch immer wieder zu Wort mit bestimmten Liedwünschen wie dem Lied vom Wind, „In Mueters Sübeli“.

Für die Muettersproch- Gsellschaft veröffentlichte Uli Führe vor kurzem die Sammlung „Alemannische Kinderlieder“, so dass man auch zu Hause weitersingen kann. Für die Kinder war es ein abwechslungsreiches Programm, das sicher Mut macht, der eigenen Sprache weiter zu folgen.

  • Bewertung
    2

Umfrage

Kampfjets

Nachdem die Bundesrepublik nun doch Kampfpanzer an die Ukraine liefert, werden erste Forderungen nach Kampfjets laut. Wie beurteilen Sie diese Entwicklung?

Ergebnis anzeigen
loading