Hausen im Wiesental Bootspartie auf dem Kanal

Viel Spaß machte den Kindern die Bootspartie auf dem Kanal. Foto: Ralph Lacher Foto: Markgräfler Tagblatt

Hausen (os). „Eine Bootsfahrt, die ist lustig“: Das dachten sich in Anlehnung an diesen alten Schlager die Eheleute Rosi und Fritz Jäkel von der AWO-Ortsgruppe und luden im Rahmen des Ferienprogramms zum „Schlauchbootfahren auf dem Kanal“ ein.

„Unser Angebot kommt trotz Wiederholung wohl sehr gut an“, freute sich Rosemarie Jäkel in Anbetracht von 20 Kindern, die sich im kühlen Nass des Gewerbekanals tummelten. Vier Schlauchboote hatte die froh gelaunte Truppe mit Unterstützung von AWO-Helfern zu Wasser gelassen.

Die Kinder durften gruppenweise darin Platz nehmen, die Jäkels drückten ihnen Ruder in die Hände, schoben sie an und ließ sie die gut 250 Meter kanalabwärts treiben bis zum Anlegeplatz beim Kindergarten.

Dort nahmen die AWO-Leute gemeinsam mit den Kindern die Boote aus dem Kanal und trugen sie zum Startpunkt zurück, von wo erneut eine frohe Schlauchbootspartie startete.

Nach zwei kurzweiligen Stunden marschierte die Schar zum AWO-Heim, wo gemeinsames Grillen den schönen Nachmittag asuklingen ließ.

Rosemarie Jäkel freute sich, dass man den Kindern auch in Zeiten von Laptop und Smartphone mit einfachen Freizeitbeschäftigungen noch Spaß bereiten kann.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading