Hausen im Wiesental Fünfstellige Investition: Vereinsheim wird demnächst saniert

Zuversichtlich blicken Sabine und Alexander Kembel vom Hundesportverein Hausen und von der ADRK-Bezirksgruppe Wiesental aufs Jahr 2020. Foto: Ralph Lacher Foto: Markgräfler Tagblatt

Hausen (os). Bilanz eines ereignisreichen und auch erfolgreichen Jahres zog der Hundesportverein (HSV) Hausen im Rahmen der 54. Hauptversammlung im Vereinsheim.

Dabei gab es gleichzeitig die dritte Generalversammlung des 2017 neu gegründeten, zweiten Hausener Hundesportvereins, der Bezirksgruppe Wiesental im „Allgemeinen Deutschen Rottweilerklub“ (ADRK), die sich im Wesentlichen aus Mitglieder des HSV Hausen zusammensetzt.

Rückblick

Im Blick zurück auf das Jahr 2019 sagte HSV-Vorsitzende Sabine Kembel auch stellvertretend für die ADRK-Führung um Ehemann Alexander, dass man alle Veranstaltungen gemeinsam durchzog im und ums Vereinsheim, das Eigentum des Hundesportvereins ist. Die Bezirksgruppe des ADRK nutzt die HSV-Anlage als „Untermieter“. Ausgerichtet wurde im Februar ein Helfertraining der Rottweiler-Landesgruppe. Schöne Erfolge waren dann sowohl der Bewirtungsstand am Nachtumzug in Maulburg wie auch das alljährliche Fischessen an Karfreitag auf der eigenen Anlage. Dort gab es des Weiteren Workshops in Fährte, Unterordnung und Schutzdienst, eine Leistungsprüfung und die Wiesentäler Spezialzuchtschau.

Die letzte Veranstaltung war dann das Halloween- Hunderennen im November, das in bereits dritter Auflage eine bunte Mischung aus Hunden und Menschen nach Hausen lockte, sagte Sabine Kembel. Die Vorsitzende lobte die Mitglieder beider Vereine auch für ihren Trainingsfleiß. Der äußerte sich dann auch in guten Platzierungen bei Prüfungen auf dem eigenen und auch auf fremden Plätzen.

„Ich denke, wir sind alle zusammen auf einem sehr guten Weg, und ich freue mich auf ein ereignisreiches Jahr 2020“, so die Vorsitzende abschließend. Kassenwartin Fabian Gehrke für die HSV-Führung und Kollege Maik Groß für den ADRK konnten ein leichtes Plus der Finanzen vorweisen dank der Veranstaltungen auf dem Platz in Hausen, aber auch bei Bewirtungseinsätzen auswärts.

Wahlen

Bürgermeister Martin Bühler freute sich als Tagespräsident über die gute Stimmung im HSV und im neuen ADRK Wiesental und die erfolgreichen Veranstaltungen der Hundesportler. Mit den Neuwahlen hatte er keine Mühe, sie verliefen durchweg einmütig. Erste Vorsitzende beim HSV bleibt Sabine Kembel, ebenso ihr Ehemann Alexander zweiter Vorsitzender. Kassenwart ist Fabian Gehrke, Schriftführerin ist Jaqueline Amrehn, Platzwart Fabian Gehrke und Beisitzer Giuseppe Streva.

Den Vorstand der ADRK-Bezirksgruppe Wiesental bilden als erster Vorsitzender Alexander Kembel, zweiter Vorsitzender Fabian Gehrke, Kassenwart Maik Groß, Schriftführerin Sabine Kembel, Pressewart Giuseppe Streva, Ausbildungswart Sabine Kembel und Zuchtwart Alexander Kembel.

Ausblick

Im begonnenen Jahr stehen mit dem Fischessen an Karfreitag am 10. April, diversen Workshops, der Leistungsprüfung am 17. und 18. Juli sowie der dritten Wiesentäler Spezialzuchtschau hundesportliche Events an, sagte die Vorsitzende. Besonders im Fokus im außersportlichen Bereich steht die Sanierung des Vereinsheims. Der morsch gewordene Boden muss entfernt und erneuert werden. Man sei schon länger mit der Planung beschäftigt, der Aufwand sei groß und das Budget knapp, so Sabine Kembel.

Die Kosten dürften trotz der zugesicherten Unterstützung der schaffigen Mitglieder bei einer fünfstelligen Summe liegen, so die Vorsitzende. Sie freute sich wie die anderen Anwesenden darüber, dass der Bürgermeister eine Finanzierungsunterstützung aus kommunalen Mitteln in Aussicht stellte.

Die Sanierung soll, sobald es das Wetter zulässt, angegangen werden und bis zum Fischessen, so der Zeitplan, abgeschlossen sein.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Auto-Kaufprämien

Um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu mildern, hat die Bundesregierung ein milliardenschweres Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht. Die mögliche Einführung einer Kaufprämie für abgasarme Benziner oder Dieselautos ist nicht mit dabei. Was hätten Sie von einer solchen Maßnahme gehalten?

Ergebnis anzeigen
loading