Hausen im Wiesental Generationenwechsel bei der CDU

Der neue Vorstand der CDU Hausen: (von links) Frauke Casafina (Schriftführerin), Denis Vogt (Kassier), Ehrenvorsitzender Helmut Lang, Melanie Brunner (stellvertretende Vorsitzende) und Samuel Roths (Vorsitzender). Foto: Klaus Brust Foto: Markgräfler Tagblatt

Die Hauptversammlung des CDU-Ortsverbands Hausen dürfte in die Annalen eingehen. Nach 52-jähriger Tätigkeit im Vorstand, davon 46 Jahre als Vorsitzender und 37 Jahre als Gemeinderat, übergab Helmut Lang sein Amt in jüngere Hände. Neuer Vorsitzender ist Samuel Roths.

Hausen (kb). 2019 passierte einiges bei der CDU im Hebeldorf. Nach einem intensiven Wahlkampf gelang es Melanie Brunner und Dennis Vogt, zwei Gemeinderatssitze zu erringen. Viel Zeit nahm die Debatte um das Markus-Pflüger-Heim in Anspruch, das zu einem ortsverträglichen Projekt geführt werden soll. Eine schöne Rückmeldung erfuhr der Ortsverband beim Ferienprogramm der Hausener Vereine, an der er sich mit einer Nachtwanderung beteiligte. Im kommenden Jahr soll das Angebot wiederholt werden.

Grußbotschaften

Grußworte kamen von Dietrich Eberhardt aus Steinen, Mitglied des Kreisverbandes und Sprecher der Mittelstandsvereinigung in der CDU, sowie dem Kreisvorsitzenden Jürgen Rausch. Er rief dazu auf, an die Bundes- und Landtagswahlen zu denken und die Themen aus der Basis aufzugreifen. Rauch überbrachte auch Grüße der früheren Lörracher Oberbürgermeisterin Gudrun Heute-Bluhm. Ein aufmunterndes Grußwort sprach Sabine Glaser vom CDU-Ortsverband Steinen-Höllstein.

Wahlen

Zum Wahlleiter wurde Kreisvorstandsmitglied Markus Heubes aus Schopfheim bestimmt. Er erwirkte die einstimmige Entlastung des Vorstands. Bei der Vorstandswahl wurde ein Generationenwechsel vollzogen. Gewählt wurden als Vorsitzender Samuel Roths, als zweite Vorsitzende Melanie Brunner, als Schriftführerin Frauke Casafina, als Kassierer Denis Vogt, als Beisitzer Benno Gessner und Helga Schmieg sowie als Kassenprüfer Alfred Schmidhofer und Sigrid Gessner.

Der neue Vorsitzende Samuel Roths ernannte unter lang anhaltendem Beifall seinen Vorgänger Helmut Lang für seine immensen Verdienste zum Ehrenvorsitzenden der CDU Hausen. Dazu überreichte er eine Bilddokumentation und einige regionale Produkte.

Schlussworte

In einer bemerkenswerten Schlussrede umriss Samuel Roths seine Vorstellungen zur Führung des Ortsverbands. Mit Freude wolle er seine neue Aufgabe wahrnehmen und dabei mit anderen Ortsverbänden zusammenarbeiten, gemeinsame Lösungen suchen und kommunizieren. Vor Ort sollen Ideen entwickelt werden. Auch für eine Vermittlerrolle zwischen Gemeinderat, Verwaltung und der Bürgerschaft trete er ein. Dazu setze er auf die Unterstützung des neu formierten Vorstands und der Mitglieder, was ihm zugesichert wurde.

Noch einmal meldete sich Ehrenvorsitzender Helmut Lang zu Wort. Er bedankte sich bei allen Mitstreitern, die ihm alle Jahre als Gemeinderat und Vorsitzenden zur Seite standen und betonte, dass ein Ehrenamt eine unbezahlbare Arbeit sei. Lang wünschte der neuen Mannschaft gutes Gelingen im politischen Geschäft.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

748941_0_4_1000x750.jpg

Die Bundesregierung hat entschieden, dass Urlauber, die in ein Risikogebiet reisen, die Kosten für den Corona-Test bei der Rückkehr nicht selbst übernehmen müssen. Zahlen werden die Krankenkassen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading