Hausen im Wiesental Pokale, Medaillen und Sachpreise für die Besten

Beim TC Hausen wurde der Jugendcup ausgetragen. Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Hausen. Der Tennisclub (TC) Grün-Weiß Hausen veranstaltete seinen Tour-3-Jugendcup unter Beachtung der gültigen Corona-Vorschriften in der Zeit vom 30. Juli bis 2. August. Aufgrund der guten Vorbereitung durch das Team um Turnierleiter Patrick Hager meldeten sich zahlreiche Spieler an, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Verein freute sich über die hohe Teilnehmerzahl von 43 Jugendlichen.

Die Konkurrenzen in den Altersklassen U 8 Kleinfeld und U 10 Midcourt wurden komplett am Samstag ausgespielt. Die Turnierverantwortlichen bedankten sich bei den zahlreichen Helfern, welche sich als Schiedsrichter zur Verfügung gestellt hatten.

In der Konkurrenz U8 Kleinfeld konnte sich Jakob Killeweit (TC BW Oberweier) vor Lennart Imhof (TC Rheinfelden) durchsetzen. In der Altersklasse U 10 Midcourt hieß der Sieger Jayden Matje (TC Schopfheim) vor Henry Wilkening (TC Wiechs). Die Konkurrenzen U 14 bis U 18 starteten bereits am Donnerstagnachmittag, hier fanden die Endspiele am Sonntag statt. Bei den U 14-Juniorinnen setzte sich Lilly Steinebrunner (TC Schönau) vor Lilli Schwab (TC Wiechs) durch. Die Konkurrenz bei den U 18-Juniorinnen konnte Luisa Greiß (TC Lörrach) vor Lena Hlawatschek (TC GW Hausen) gewinnen. Bei den U 14-Junioren gewann Lucas Mahr von Staszewski (TC Rheinfelden), Merlin Strübe (TC GW Hausen) sicherte sich den zweiten Platz.

Die Veranstalter bedankten sich bei den zahlreichen Sponsoren; durch die großzügigen Spenden konnten die Sieger Pokale, Medaillen sowie Sachpreise mit nach Hause nehmen, heißt es abschließend.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading