Hausen im Wiesental Ungewöhnliche Glockentöne im Hausener Hebelhaus

Das Schauinsland-Trio hat eine Vielzahl an Glocken, die es abwechselnd spielt. Foto: zVg / Siegried Schmied

Hausen - Beim letzten Gruppenabend der Muettersproch-Gsellschaft, Gruppe Wiesetal, in diesem Jahr war das Kuhglocken-Trio Schauinsland (Thomas Volk, Wolfgang Bauer, Gabriele Malm) zu Gast. Die Gruppenleiterin Heidi Zöllner freute sich, dass das adventlich geschmückte Literaturmuseum Hebelhaus bis auf den letzten Platz besetzt war.

Wie in jedem Jahr brachten zahlreiche Bäckerinnen am Gruppenabend im Advent „Zuckerbrötli“ mit. Thomas Volk aus Schallstadt kannte diesen Ausdruck nicht und berichtete, dass er den Begriff erst einmal googeln musste. Er wunderte sich, dass er zahlreiche Kochrezepte auf dem Bildschirm hatte – von Dampfnudeln bis Weihnachtsplätzchen.

Die Gäste eröffneten mit ihrer Erkennungsmelodie „Echo vom Schauinsland“ den unterhaltsamen Abend und luden die Besucher immer wieder zum Mitsingen ein. Die Zuhörer waren insbesondere vom Kuhglockenspiel angetan und staunten, wie schnell die beiden Spieler Wolfgang Bauer und Gabriele Malm mit den Kuhglocken hantieren mussten. Auf Nachfrage erfuhr man, dass einzelne Stücke teilweise bis zu einem Jahr Übung benötigen. Thomas Volk spielte Akkordeon und sang einige Lieder solo. Ein begeisterter Applaus war ihm sicher. Zwischen den Musikbeiträgen unterhielten Thomas Volk und Wolfgang Bauer die Zuhörer mit teils witzigen Beiträgen wie die Geschichte vom „Kaufhaus der perfekte Mann“ oder dem Christabend in „Denglisch“. Es gab auch Geschichten fürs Herz wie „De muesch e Stübli ha“ und dem Wunsch, den eine Fee einem Mann gewährte. Dieser reagierte sehr klug und wünschte sich „Lass mich stets zufrieden sein“.

Heidi Zöllner wünschte den Zuhörern noch gesegnete Weihnachten und ein gutes Neues Jahr mit ihrem eigenen Gedicht „Mi Wunsch“.

Die Veranstaltungsreihe beginnt im neuen Jahr am 21. Februar mit der Mitgliederversammlung, zu welcher wieder eigene Beiträge und Beiträge von Lieblingsautoren mitgebracht werden können.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Arzt

Mit der Nachwuchsoffensive Hausärzte will der Landkreis für die kommenden Jahre einem Ärztemangel durch Pensionierungen entgegenwirken. Wie sieht die Versorgung mit Hausärzten in Ihrer Gemeinde aus?

Ergebnis anzeigen
loading