Hausen im Wiesental Was wird da eigentlich gefeiert?

Uli Merkle ist Fasnachtsexperte. Foto: zVg

Hausen - Nach Dreikönig finden überall Fasnachtsveranstaltungen statt, bevor die Fasnacht unmittelbar vor dem Aschermittwoch ihren Höhepunkt erreicht.

Was ist Fasnacht, wie ist sie entstanden, was wird da eigentlich gefeiert? Ist dies nur ein kommerzielles Volksfest oder ein Brauchtum, das tief in der Vergangenheit verankert ist?

Auf diese Fragen gibt Uli Merkle in einem Vortrag am Freitag, 1. Februar, um 19 Uhr im Hebelhaus Hausen fundierte Auskünfte.

Vom Mittelalter bis heute

Er spannt dabei einen Bogen vom Mittelalter bis heute und beleuchtet einzelne Bräuche und deren Entstehung und Hintergründe. In verschiedenen Regionen hat sich die Fasnacht unterschiedlich entwickelt und ist durch gesellschaftliche, religiöse und politische Einflüsse stark beeinflusst worden. Uli Merkle geht auf die verschiedenen Symbole der Fasnächtler ein und erläutert deren oft vergessene Bedeutung. Uli Merkle ist aktiver Fasnächtler. 2003 war er als Hürus Regent der Zeller Fasnacht, 25 Jahre fungierte er als Vogt der Vogtei Sunneland und 2006 erschien sein Buch „So sin mir“ über die Zeller Fasnacht. Der Eintritt zur Veranstaltung beträgt 7 Euro, Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Von der Leyen hält ihre Bewerbungsrede in Straßburg

Ursula von der Leyen wurde vom EU-Parlament zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gewählt. Halten Sie das für eine gute Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading