Hausen im Wiesental Zwölf prallvolle Behältnisse

Die vierte Klasse der Grundschule Hausen übergab stellvertretend für alle Kinder haltbare Lebensmittel für die Kunden der Schopfheimer Tafel. Hinten links die Klassenlehrerin Birgit Oberlach, hinten rechts die Schulleiterin Hanna Seemann. Foto: Klaus Brust Foto: Markgräfler Tagblatt

Hausen (kb). Schulleitung, Lehrerkollegium und Elternbeirat der Grundschule Hausen unterstützten gemeinsam das Projekt „Wir spenden für die Tafel“.“

Die 85 Kinder der vier Grundschulklassen brachten in den vergangenen Tagen haltbare Lebensmittel wie Konserven, Nudeln, Mehl, Reis, Öl und Schokolade von zu Hause mit. Von der vierten Klasse mit Klassenlehrerin Birgit Oberlach wurden die Sachen sortiert und in Kisten verpackt. Insgesamt kamen zwölf prallvolle Behältnisse zusammen, worüber sich auch die neue Schulleiterin Hanna Seemann sehr freute.

Im Namen der Schopfheimer Tafel, des Vorstands des Fördervereins und des Trägers der Diakonie überbrachte Klaus Brust die Grüße und den Dank an die Eltern und die Lehrer.

Zur Zeit erhalten aus Hausen 17 Haushalte mit 23 Erwachsenen und 14 Kindern Lebensmittel und Hygieneartikel von der Tafel, damit die Grundbedürfnisse der ausweisberechtigten Kunden abgedeckt werden können. Mit dem Wunsch nach angenehmen Weihnachtsferien und schönen Feiertagen für die Kinder endete die Übergabe der Lebensmittel.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Joe Biden

Joe Biden ist nun der 46. US-Präsident. Seine Mission ist es, das gespaltene Amerika während seiner Amtszeit wieder zu einen. Glauben Sie, dass ihm dies gelingen wird?

Ergebnis anzeigen
loading