Hessen Lufthansa und Ufo richten sich auf lange Schlichtung ein

Frankfurt/Main - Die Lufthansa und ihre Kabinengewerkschaft Ufo richten sich auf eine lange Schlichtung für die rund 21 000 Flugbegleiter der Lufthansa-Kerngesellschaft ein. Konkrete Schlichter benannten beide Seiten in Frankfurt aber noch nicht. Auch Angaben zu möglichen Fristen oder Terminen vermieden das Unternehmen und die Gewerkschaft. Beide Seiten haben vereinbart, erst mit ausgearbeiteten Tarifverträgen wieder an die Öffentlichkeit zu treten. Zwischenabschlüsse zu einzelnen Themen sollen aber möglich sein. Auch sollen die Rechte der zweiten Gewerkschaft Verdi gewahrt werden.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Weihnachtsbäume

Achten Sie beim Kauf des Weihnachtsbaums darauf, ober dieser unter kontrolliert ökologischen Bedingungen kultiviert wurde?

Ergebnis anzeigen
loading