Berlin - Bundesregierung und Bahn wollen die Überwachung an Bahnhöfen ausweiten. "Wir setzen konsequent auf Abschreckung und Aufklärung", teilte Verkehrsminister Andreas Scheuer mit. Die Deutsche Bahn und die Ministerien für Verkehr und Inneres wollen die Zahl der Sicherheitskräfte an Bahnhöfen erhöhen sowie die Videoüberwachung und die biometrische Gesichtserkennung ausweiten. Sie reagieren damit auf die tödliche Attacke vor sechs Wochen auf ein Kind am Frankfurter Hauptbahnhof. Ein Mann hatte einen achtjährigen Jungen vor einen einfahrenden ICE. Das Kind starb.