International Trump-Tweet drückt den Dax unter 13 000 Punkte

Frankfurt/Main - Viel schlechter hätte der Dezember am deutschen Aktienmarkt nicht beginnen können. Dabei hatte es anfangs gut ausgesehen: Nach besser als erwartet ausgefallenen Konjunkturdaten aus China und der Eurozone legte der Dax bis zum Mittag zu. Dann aber gab US-Präsident Donald Trump mit der Ankündigung von Strafzöllen wieder mal den Partyschreck. Die Kurse bröckelten ab, der Dax büßte am Ende 2,05 Prozent auf 12 964 Punkte ein. Der Euro legte zu und notierte zuletzt mit 1,1083 US-Dollar.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

fafe02b0-19df-11ea-8a47-8b6f47fa27ae.jpg

Beim vergangenen SPD-Parteitag wurden die Außenseiter Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans an die Spitze gewählt. Werden die Sozialdemokraten mit der neuen Personalie an Stärke gewinnen?

Ergebnis anzeigen
loading