Inzlingen Absauganlage und neuer Fluchtweg

Heinz Vollmar
Das Feuerwehrgerätehaus bekommt demnächst eine Abgas-Absauganlage und einen zweiten Fluchtweg. Foto: Heinz Vollmar

Inzlingen - Das Feuerwehrgebäude in Inzlingen soll eine Abgas-Absauganlage erhalten. In der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates stimmte das Gremium der Vergabe der Planungsleistungen und der Feststellung der Kostenberechnung zu. Zustimmung erfuhr darüber hinaus eine überplanmäßige Ausgabe für einen zweiten Rettungsweg im Feuerwehrhaus, der bisher nicht vorhanden war.

Erhöhter Handlungsbedarf

Bürgermeister Marco Muchenberger wie auch Feuerwehrkommandant Frank Sütterlin wiesen darauf hin, dass nach den Vorgaben des Feuerwehrbedarfsplans unter anderem ein erhöhter Handlungsbedarf vor allem bei der fehlenden Abgas-Absauganlage besteht. Da es sich dabei auch um eine Verbesserung für die Feuerwehrleute gehe, empfehle sich auch ein schnelles Handeln. Die voraussichtlichen Kosten für die Abgas-Absauganlage belaufen sich auf rund 12 000 Euro.

Die vorläufigen Kosten für den neuen Notausgang werden mit etwa 18 800 Euro beziffert. Hinzu kommen Kosten für das Herstellen der entsprechenden Wandöffnung und für eine neue Außentüre, die mit etwa 6000 Euro veranschlagt werden.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Gas

Haben Sie Verständnis für die Einführung der Gasumlage?

Ergebnis anzeigen
loading