Inzlingen Bürger bringen zahlreiche Ideen mit

Inzlingen - Mehr als 170 Bürger haben am Dienstag in der Erstelhalle am Beteiligungsabend zur Schaffung eines Verkehrskonzeptes für die Gemeinde Inzlingen teilgenommen.

Wie können verkehrssichere und komfortable Querungsmöglichkeiten an der Riehen- und Schlossstraße geschaffen werden? Wie kann ein Parkraumkonzept verwirklicht werden, das daneben auch noch einen langsamen, aber fließenden Verkehr zulässt? Wie kann man die Radverkehrsverbindungen im Waieland optimieren? Diesen Fragen will die Kommune mithilfe eines integrierten Verkehrskonzeptes auf den Grund gehen und dabei Lösungen finden.

Schon vieles versucht

Vor mehr als 170 Bürgern betonte Bürgermeister Marco Muchenberger zunächst, dass es dem Gemeinderat seit Jahren ein sehr wichtiges Anliegen sei, die Verkehrsverhältnisse in Inzlingen zu verbessern. Aus den Daten und Fakten, die er präsentierte, war jedoch herauszulesen, dass oftmals gesetzliche oder finanzielle Hindernisse, aber auch Zuständigkeitsfragen dafür verantwortlichen waren, dass in den zurückliegenden 20 Jahren keine wesentlichen Verbesserungen erzielt werden konnten. Oftmals hätten auch übergeordnete Behörden keine Notwendigkeit gesehen, etwas an der Verkehrssituation in Inzlingen zu ändern. Aktuell sehe man jedoch Möglichkeiten hinsichtlich der Realisierung von Fußgängerüberwegen, da entsprechende Richtlinien geändert worden seien, wie Muchenberger ausführte.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Situation in der Riehen- und der Schlossstraße in Bezug auf die Fußgänger, den Radverkehr, den motorisierten Verkehr sowie den ÖPNV. Daneben wurden auch Anregungen und Themen der Bürger für die übrigen Gemeindestraßen gesammelt.

Verkehrsplaner Wolfgang Wahl vom Büro Rapp Trans erläuterte zunächst die Ziele der kommunalen Verkehrsplanung, die mit der Verbesserung der Aufenthaltsqualität, der Verkehrssicherheit, Barrierefreiheit und sozialer Teilhabe auch Umweltbelange und die Finanzierung umfassten.

Bürger sammeln Ideen

Die Zuhörer, darunter auch Vertreter der BI „Pro Inzlingen“, hatten dann die Möglichkeit, an verschiedenen Stellwänden ihre Ratschläge, Ideen und Verbesserungsoptionen für ein zukunftsfähiges Verkehrskonzept einzubringen. Daneben konnten sich die Bürger über die individuelle oder gesamte Mobilitätsplanung auslassen. Die räumlichen Gliederungen betrafen die Situationen in der Riehen- und Schlossstraße sowie die Inzlinger Dorfstraße. Im Rahmen einer sich anschließenden Diskussionsrunde diskutierten die Zuhörer sehr kontrovers über Verbesserungsmöglichkeiten, die mit in die weiteren Planungen für das Verkehrskonzept einfließen sollen.

Am Ende zeigten sich etliche Beteiligte zufrieden über die große Resonanz, die einmal mehr deutlich mache, dass die Verkehrssituation eines der Hauptprobleme in der Wasserschlossgemeinde darstellt. Positiv äußerten sich mehrere Bürger auf ihren auf einer Stellwand aufgebrachten Rückmelde-Zetteln. Viele zeigten sich erfreut darüber, dass mit dieser ersten Bürgerbeteiligung Bewegung in die Verkehrsfrage komme.

Inwieweit sich etliche Verbesserungsvorschläge aber auch realisieren lassen, hängt indes von vielen Faktoren ab. Nicht zuletzt auch vom politischen Willen der Verantwortlichen, wie aus einigen kritischen Kommentaren herauszuhören war.

Wie geht es nun weiter?

Die Ergebnisse der ersten Bürgerbeteiligung werden nun dokumentiert und zusammengefasst, um erste Konzeptvorschläge zu entwickeln.

Im Rahmen einer zweiten Bürgerbeteiligung nach der Sommerpause sollen die Konzepte konkretisiert und mit den Fachbehörden abgestimmt werden. Im Rahmen einer öffentlichen Gemeinderatssitzung wird danach das weitere Vorgehen festgelegt. Dabei werden auch Priorisierungen getroffen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Sommerurlaub

Die Sommerferien werfen ihren Schatten voraus. Werden Sie dieses Jahr den Urlaub in Deutschland verbringen oder ins Ausland reisen?

Ergebnis anzeigen
loading