Inzlingen Den Segen bringen von Haus zu Haus

SB-Import-Eidos
Die Sternsinger mit ihren Betreuern sowie Pastoralreferentin Anja Dörner (2.v.r.) Foto: Herbertz

Inzlingen (mh). Neun Mädchen und Jungen, begleitet von sechs Jugendlichen die selbst einmal Königinnen und Könige waren, wurden gestern im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes, der von Pater Theodor zelebriert wurde, als Sternsinger ausgesendet.

Dabei ziehen die Inzlinger Sternsinger als Caspar, Melchior und Balthasar anders als in vielen Kirchengemeinde im Kirchenbezirk Lörrach von Haus zu Haus, um dort zu singen und den Segen zu überbringen. Lediglich in die Wohnungen dürfen sie nicht eintreten. Pastoralreferentin Anja Dörner erklärt, die Coronaverordnung erlaube es, dass die Sternsinger – stets mit Maske – von Haus zu Haus ziehen dürften, und so habe man sich entschlossen, diesen schönen Brauch durchzuführen. „Es ist Tradition im Dorf, die gerne gelebt wird, die Menschen warten schon auf die Sternsinger“, so die Pastoralreferentin.

Die Sternsinger werden nun in drei Gruppen zu dritt, begleitet von jeweils zwei Jugendlichen, bis einschließlich Samstag, 8. Januar, durchs Dorf ziehen und mit gesegneter Kreide die Buchstaben C-M-B mit Kreuz und Jahreszahl an die Türbalken zu schreiben. Für CMB gibt es zwei Interpretationen: Zum einen wird es als Abkürzung für die Königsnamen Caspar, Melchior und Balthasar, zum zweiten als „Christus mansionem benedicat“ (lat.: Christus segne dieses Haus) gedeutet.

Im Gottesdienst stellte Pater Theodor die drei Könige beziehungsweise die drei Weisen, in den Mittelpunkt: Sie stünden für Vielfalt und Universalität und machten deutlich, dass Jesus nicht nur für die Juden sondern für alle Menschen auf allen Kontinenten geboren wurde.

Pater Theodor dankte dem Vorbereitungsteam um Anja Dörner, Dorothea Lämmlin und Daniela Schmidt für ihren Einsatz und segnete die Kinder, „die diese Freude über die Geburt Jesu in Häuser unserer Gemeinde tragen“. Es sei toll, was die Kinder hier für die Gemeinschaft leisten, sagte der Pater, dies sei in heutiger Zeit nicht selbstverständlich.

Die Sternsingeraktion steht unter dem Motto „Gesund werden – Gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“, wobei nicht Corona im Fokus steht sondern die Gesundheitsvorsorge von Kindern in Afrika, vornehmlich in Ägypten, Ghana und dem Südsudan.

Umfrage

Altkanzler Gerhard Schröder

Was halten Sie davon, dass Alt-Kanzler Gerhard Schröder SPD-Mitglied bleiben darf?

Ergebnis anzeigen
loading