Inzlingen Inzlingen, „Hauptstadt“ der Mangos

Inzlingen - Der „Mango-Tango“ des Vereins „Movement“ geht in die nächste Runde. Die Unterstützung der Kleinbauern-Kooperative in Burkina Faso (Orodara) geht weiter. Aufgrund eines traurigen Zwischenfalls jedoch künftig nicht mehr in Inzlingen.

Was haben Jürgen Allzeit und Felix Wichert nicht geackert, Früchtekisten geschleppt, gestapelt, geworben und geholfen! Jahr für Jahr öffnete Wichert stets seine Garage in Inzlingen, um daraus frische, direkt und fair gehandelte Mangos aus Burkina Faso zu verkaufen. Dies im Namen des Vereins „Movement“ mit Sitz in Teningen, für den Wichert als Verkaufsleiter fungierte. Wenn in Inzlingen dann „Mango-Tango“ angesagt war, wurde es lustig. Mit bunten Hemden und Strohhüten ausstaffiert, reichten Allzeit und Wichert die von Kunden aus der ganzen Gegend vorbestellten Südfrüchte über den improvisierten Garagentresen. Da war was los, und aus dem reinen Verkaufsakt wurde stets ein kleines Fest.

Doch Felix Wichert ist vor wenigen Wochen einem Herzinfarkt erlegen, wie Jürgen Allzeit traurig mitteilt. Bei „Movement“ muss man sich daher neu organisieren, schließlich soll es weitergehen mit dem Direktverkauf von Mangos, von dem eine Kleinbauern-Gemeinschaft im ehemaligen Obervolta abhängt. Und klar ist, dass es weitergeht.

Sieben Tonnen Mangos

„Nichts würde Felix mehr freuen, als wenn wir seine Verkaufzahlen für Inzlingen halten, oder sogar den Trend der Steigerung halten könnten“, sagt Allzeit. Doch das könnte schwer werden. Von 2014 bis 2018 hatte Wichert es geschafft, die in Inzlingen umgesetzte Mango-Menge von einer auf sieben Tonnen zu steigern. Damit wurde die Wasserschlossgemeinde zur Nummer eins der Abholorte von „Movement“. Ein gutes Drittel aller vom Verein bezogenen und vertriebenen Südfrüchte ging im Waieland über Wicherts Garagen-Tresen, blickt Allzeit zurück.

Neuer Abholort

Wer Mangos über „Movement“ bestellt, kann seine Früchtekisten nun künftig nicht mehr in Inzlingen, sondern neu in Lörrach-Haagen abholen. Die Adresse: Markgrafenstraße 21.

Abholtermine stehen fest

Die Abholtermine stehen schon fest. Die erste Lieferung kann am Mittwoch und Donnerstag, 17. und 18. April, jeweils von 17 bis 19 Uhr abgeholt werden. Die zweite Fuhre am Dienstag und Mittwoch, 7. und 8. Mai, ebenfalls von 17 bis 19 Uhr.

Nur per Vorbestellung

Mango-Bestellungen sind ab April auf der Internetseite https://movement-verein.org /shop/frische-mangos/ möglich. Ohne Reservierung per Vorbestellung ist keine Abholung möglich. „Da wir alles privat und ehrenamtlich organisieren, können wir leider keinen besseren Service bieten“, wirbt Allzeit um Verständnis. Anfragen von Kunden und Interessenten via Homepage wird künftig Eric Bintz beantworten. Seine Bitte: „Kommt nicht alle schon um 17 Uhr!“

Wie bisher läuft die Vorbestellung der tropischen Früchte über das Internet und ohne Vorausbezahlung. Bezahlt wird erst bei Lieferung – oder um’s mit Jürgen Allzeits Worten zu sagen: „Bares für Delikates.“ Er empfiehlt, beim Ordern über die „Movement“-Homepage zumindest eine valide Mail­adresse zu hinterlegen, damit man über eventuelle Änderungen informiert werden kann.

Weitere Informationen: www.movement-verein.org

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Schulstreik in Hamburg

Mit dem Beginn des Schuljahrs werden die Klimaproteste fortgeführt. Für Freitag hat die Fridays-For-Future-Bewegung in 115 Ländern wieder zum Schulstreik aufgerufen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading