Inzlingen Minigolfplatz öffnet wieder

Inzlingen -  Das Unwetter vom 16. Juli hat beim Bahnengolf Sportverein Inzlingen (BSVI) für viel Verwüstung gesorgt. Doch mit Tatendrang gelang es dem rührigen Verein, binnen weniger Tage die Anlage wieder für Gäste öffnen zu können. Sogar aus Tuttlingen kamen die Mitglieder zum Helfen, damit das Vereinsanwesen wieder glänzt.

Wasser spülte Auto in die Anlage

„Du hast von der ersten Bahn nur noch die Spitze gesehen“, erinnert sich Gründungsmitglied Urs Reichle. Den langjährigen Vorsitzenden hatte seine Nachfolgerin Anna Rümmelin als Erstes angerufen, nachdem sie sich selbst ein Bild von der Lage gemacht hat. Für die Versicherung gab es viel zu dokumentieren. Was und wie viel der Verein ersetzt bekommen wird, ist noch offen.

Für Rümmelin war die Nacht persönlich noch schlimmer. Denn das Auto, welches von den Wassermassen aus dem Talweg in die Anlage gespült wurde, war ihr eigenes. Das Fahrzeug des Vaters landete ebenfalls in der Vereinshecke, der heimische Keller wurde entsprechend geflutet.

Mehrere Kubikmeter Schlamm und Geröll

Auf der Anlage selbst verteilten sich mehrere Kubikmeter Schlamm und Geröll. Die 300 Kilogramm schweren Bahnenplatten wurden davon mitgenommen und auf dem Gelände ineinander verschoben. So manche Zehn-Millimeter-Stahlschraube wurde dabei von den Naturkräften verbogen. Der Weg zum Grillplatz wurde ausgewaschen.

Der Kiosk und die WC-Anlage hatten Glück – beide stehen leicht erhöht und waren nur minimal verschmutzt.

Ein weiterer glücklicher Umstand: Nach dem Unwetter von 2015 wurden am Parkplatz Verkehrsleitplanken auf Bodenhöhe montiert. Davon ließen sich die Wassermassen, die von der Rührbergstraße kamen, größtenteils direkt Richtung Bach ablenken.

Dennoch sind Spuren des Kreisstraßen-Banketts noch in der Wiese um die Bahnen zu sehen. „Das wird noch viel Handarbeit, die Steine herauszurechen“, prophezeit Urs Reichle die anstehenden Restaufgaben.

Unbürokratischer Zustupf von Ball-Hersteller

Spontanhilfe kam von einem Ball-Hersteller, wie Anna Rümmelin erzählt. Die Vorsitzende bekam während der Aufräumarbeiten eine Nachricht eines Bekannten, der vom Schicksal des BSVI aus dem Fernsehen erfuhr. Unbürokratisch wurde dem Verein ein Zustupf aus den Einnahmen des Soli-Balls vermittelt, was Rümmelin und ihren Schatzmeister Reichle natürlich freute.

Wie und wann die Hecke und der Zaun geflickt werden können, muss noch mit der Gemeinde Inzlingen geklärt werden. Einige Platten sind zwar beschädigt worden, blieben aber spielbereit.

Gäste willkommen! 

Nachdem pandemiebedingt die Freizeitspielersaison erst am 12. Juni eröffnet werden konnte, hoffen die Minigolfspieler nun auf Zuspruch durch Gäste in den Ferien. „Die Schließungen belasten natürlich unsere Kasse. Noch zögern die Menschen, vorbei zu kommen“, sagt Anna Rümmelin. Dabei hat der BSVI bereits seit Beginn ein entsprechendes Hygienekonzept. Alle Gegenstände werden nach der Nutzung desinfiziert.

Weitere Informationen: Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag, 17 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag, 13 bis 19 Uhr. Für Gruppen auch separat auf Anfrage.  Mehr Informationen unter www. minigolf-inzlingen.de

  • Bewertung
    4

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading