Inzlingen Stets auf der Suche nach versunkenen Welten

Florian Huber Foto: zVg/Volker Sominka

Inzlingen - Florian Huber kommt nach Inzlingen: Im Rahmen einer von der Tauchschule Atlantis und Volker Sominka initiierten Veranstaltungsreihe macht der in Taucherkreisen weltbekannte Unterwasser-Archäologe und Forschungstaucher am Freitag, 5. April, im Waieland Station. Um 9 Uhr wird Huber an der Buttenbergschule erwartet. Dort spricht er vor den Schülern zum Thema „Vermüllung der Meere“. Ab 14 Uhr beginnt die Ausbildung mehrerer Taucher für das Brevet „Unterwasserarchäologie“. Bei dieser Gelegenheit wird Huber von Bürgermeister Marco Muchenberger begrüßt. Um 19.30 Uhr wird der promovierte Wissenschaftler im Bürgersaal des Wasserschlosses einen öffentlichen Bilder-Vortrag „Tauchgang ins Totenreich“ halten. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Am Samstag, 6. April, bildet Huber im „Laguna“ in Weil am Rhein Taucher aus, ehe es am Folgetag an den Zürichsee geht. Dort wird unter realen Bedingungen getaucht. Es werden Gegenstände unter Wasser geortet und vermessen.

Huber ist regelmäßig im Fernsehen zu Gast. Auch drehte er Filme für das ZDF („Terra X“). Als Autor schrieb er unter anderem die Bücher „Tauchgang ins Totenreich“ und „Kein Engländer soll das Boot betreten“. Aktuell wurde der Kinofilm „Verborgene Welten 3D – die Höhlen der Toten“ mit ihm fertiggestellt.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Sommerurlaub

Die Sommerferien werfen ihren Schatten voraus. Werden Sie dieses Jahr den Urlaub in Deutschland verbringen oder ins Ausland reisen?

Ergebnis anzeigen
loading