Inzlingen Turner  bleiben  bei  der  Stange

Vorsitzender Bernd Isele (von links) mit den Geehrten Eva Greiner, Elisabeth Birnesser und Konrad Raimann.                                                            Foto: Petra Wunderle

Bürgermeister Marco Muchenberger war voll des Lobes für den Turnverein Inzlingen: „Wir haben ein besonderes Jahr mit Herausforderungen hinter uns. Ihr habt in jeder Hinsicht alles richtig gemacht. Es sind alle dabei geblieben, eure Mitgliederzahl ist sogar gestiegen“.

Inzlingen (pem). Bei der Jahreshauptversammlung nannte Bernd Isele, der als Vorsitzender ohne Veto bestätigt wurde, die Zahl von 1 019 Mitgliedern, davon sind 45 Prozent aktiv. Sein Resümee zum ersten Corona-Jahr: „Es wurde gefühlt mehr Zeit für Kommunikation und Information aufgewendet als für den eigentlichen Sportbetrieb. Trotzdem fanden Übungsstunden statt, sobald dies erlaubt war“.

In seiner Bilanz berichtete Isele von der Anschaffung einer Airtrack-Bahn, die mit über 5 000 Euro zu Buche geschlagen hat und für die es einen Zuschuss vom Badischen Sportbund gab. Die Vergütung der Trainer, Übungsleiter und Helfer wurde um jeweils zwei Euro pro Stunde erhöht. Mit Blick in die Zukunft sei es wichtig, Mitglieder zu finden, die verschiedene Vorstandsposten, wie Vizevorsitzender, Kassierer und Wirtschaftsleiter besetzten. Kassenwart Werner Böhler kündigte an, dass er sein Amt nach 25 Jahren im kommenden Jahr abgeben werde.

Wahlen

Vorsitzender Bernd Isele, Kassenwart Werner Böhler, Kassenrevisor Christa Kunzelmann, Protokollführerin Jasmin Saner, Mitgliederverwaltung Sandra Hausmann, Übungsleiter im Vorstand: Astrid Braun, Marie Raimann, Camilla Saner, Ornella Pokarn und Daniel Müller. Wirtschaftsleiter Katja Isele und Marie Raimann.

Ehrungen

65 Jahre: Konrad Raimann, 60 Jahre: Eva Greiner, Augusta Josko, Erich Nägele. 50 Jahre: Elisabeth Birnesser. 40 Jahre: Ursula Bachmann, Sigrid Baumann, Sepp und Sybille Beha, Norbert Behringer, Astrid Braun, Ingrid Fischer, Peter Frey, Waltraud Fuchs, Hanspeter Funke, Irmgard Gerspach, Gerda und Ludwig Greth, Sonja Herr, Rosemarie Herzog, Christine Königl, Christa Ortling, Udo Piram, Elisabeth Reinger, Maria Schmidt, Hubert und Ruth Steiert, Franz Tritschler, Herbert von Spreti, Helmut und Maria Walther und Walter Werth. 25 Jahre: Thomas Erdmann, Thomas Roth, Esther Siebel, Anda Teichmanis und Andreas Wagner.

  • Bewertung
    0

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading