Berlin - Die künftige EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen will einen neuen Anlauf zur Reform der Flüchtlingsaufnahme in Europa nehmen. "Ich habe nie wirklich verstanden, warum Dublin mit der einfachen Gleichung begann: Wo ein Migrant zuerst europäischen Boden betritt, muss er bleiben", sagte sie der "Bild". Man müsse Dublin reformieren. Kanzlerin Angela Merkel und Außenminister Heiko Maas begrüßten des Plan. Es sei richtig, über eine Überarbeitung zu verhandeln, sagte Maas. Die Kanzlerin sagte, es könne nicht bei jedem Schiff mit Flüchtlingen über eine Einzellösung verhandelt werden.