Kandern Ärger über Beschädigung

SB-Import-Eidos
Unbekannte haben an den historischen Bauten Schäden verursacht. Foto: zVg

Kandern/Binzen. Im Lauf dieser Woche ist die Bahnanlage der Kandertalbahn wiederholt durch Vandalismus beschädigt worden. Das hat der Zweckverband Kandertalbahn gestern mitgeteilt. Die Gemeinde Binzen habe die Kandertalbahn darüber informiert, dass die sich dort befindliche Wellblechhütte und der Unterstand beschädigt worden seien. „Dies ist umso bedauerlicher, als dass diese historischen Gebäude, die zur ursprünglichen Ausstattung des Bahnhofs Binzen gehörten, von ehrenamtlichen Vereinsmitgliedern in unzähligen Arbeitsstunden erstellt beziehungsweise restauriert wurden“, heißt es in der Mitteilung des Zweckverbands. Der nun angerichtete Sachschaden betrage mehr als 1000 Euro. Die Instandsetzung werde voraussichtlich erneut mehrere Stunden ehrenamtlicher Betätigung in Anspruch nehmen.

Polizei wurde eingeschaltet

Die Beschädigung wurde von der Kandertalbahn bei der Polizei angezeigt. Zeugen, die weitere Angaben zu der Sachbeschädigung machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Für die Kandertalbahn seien diese Vandalismusschäden derzeit umso schmerzlicher, da es in den vergangenen zwei Jahren große Einnahmeverluste infolge der Corona-Pandemie zu verzeichnen gab, teilt der Zweckverband darüber hinaus mit.

  • Bewertung
    0

Umfrage

e64ef5d6-6fd7-11ec-9ca8-1335ebb5fb94.jpg

Die Narrengilde Lörrach will ihren Fasnachtsumzug und die Gugge-Explosion coronabedingt in den Juni verlegen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading