Kandern Aus Interesse an alten Dingen

Weiler Zeitung, 13.04.2018 22:13 Uhr

Der Bürgerflohmarkt in Kandern ist mittlerweile zu einer festen Größe geworden. Zum neunten Mal wird er federführend von Walter Seider organisiert. Unterstützt wird er dabei vom Werbering Kandern, der sich einmal mehr mit einem verkaufsoffenen Sonntag am Marktgeschehen beteiligen wird. In diesem Jahr findet der Flohmarkt am Sonntag, 6. Mai, statt.

Von Alexandra Günzschel

Kandern. „Es wurden schon Milchkannen voller alter Münzen in Kandern verkauft“, erinnert sich Seider nach besonderen Erlebnissen befragt. Und einmal traf ihn fast der Schlag, als beim Bürgerflohmarkt plötzlich Gemälde im Wert von mehr als 100 000 Euro auftauchten.

Seider kennt sich aus mit Trödelware. 37 Jahre als Müllwagenfahrer haben sein Interesse an alten Dingen geweckt, die vermeintlich keiner mehr haben will. Der Fan der Fernsehsendung „Bares für Rares“ kann aus dieser Zeit so einige Geschichten erzählen – von Inflationsgeld, das als Dämmmaterial benutzt wurde, von in Handtaschen eingenähten alten Geldscheinen oder echten Spielzeug-Schätzen, wie zum Beispiel einem Lehmann-Motorradfahrer mit Beiwagen aus dem Jahr 1902.

„Die Organisation macht mir nach wie vor Spaß“, sagt der Flohmarktfan, der aber auch dankbar ist für die Unterstützung durch die Gewerbetreibenden, ohne die die Großveranstaltung so nicht möglich wäre. Er kümmert sich derzeit um die Werbung für den Bürgerflohmarkt.

Anmeldungen werden ab sofort bis zum 28. April entgegengenommen (siehe Info-Kasten). Wie immer konzentriert sich das Flohmarktgeschehen auf Garagen, heimelige Hinterhöfe und Gärten. Aber auch für Bürger, die nicht zentral wohnen, aus den Ortsteilen oder aus Malsburg-Marzell kommen, stehen Plätze zur Verfügung.

Ins Marktgeschehen mit einbezogen sind Bahnhofstraße, Blauenstraße, Feuerbacherstraße, Zielstraße, Ziegelstraße, die gesamte Innenstadt und die Bibelisgasse. Dort beim Küchenstudio Tröndlin (neben dem Rathaus) stehen noch einmal 25 Flohmarktplätze zur Verfügung. Weitere Sonderplätze gibt es beim Kanderner Bahnhof („ChaBah“). Auch erste Anbieter von Speisen und Getränken haben sich bereits angemeldet.

Der Flohmarkt findet von 11 bis 17 Uhr statt. Der Aufbau der Stände sollte nicht vor 9.30 Uhr beginnen. Dabei ist darauf zu achten, die Gehwege für Besucher freizuhalten. Mitmachen können alle Bürger aus Kandern und aus Malsburg-Marzell.

Der Bürgerflohmarkt in Kandern findet dieses Jahr am Sonntag, 6. Mai, von 11 bis 17 Uhr statt.

Aufbau: ab 9.30 Uhr

Verkaufsoffener Sonntag ist in der Zeit von 12 bis 17 Uhr.

Anmeldungen: bis Samstag, 28. April, bei Textil Brombacher, Hauptstraße 15

Sonderplätze für Teilnehmer aus den Ortsteilen und Malsburg-Marzell gibt es beim Bahnhof („ChaBah“) und beim Küchenstudio Tröndlin (Bibelisgasse).

Gebühr: Ein Flohmarkttisch à drei Meter kosten zehn Euro.

 
          0