Kandern Blasmusik und Gemütlichkeit

Kandern-Wollbach (os). Das Herbstfest der Wollbacher Musiker hat Tradition. Einst mehrtägig gefeiert, laden die Macher seit einigen Jahren immer auf den dritten Sonntag im Oktober in die Kandertalhalle ein. Und hatten dort jetzt bei herrlichem Wetter erneut den erhofften Erfolg.

Die Kandertalhalle bot durch das Dekorbild von Günther Prick, dazu viele Feldfrüchte und weitere herbstliche Deko-Objekte den anheimelnden Rahmen zu Gemütlichkeit, Unterhaltung mit Blasmusik und zünftiger Verköstigung vom „Chesselifleisch“, Kürbissuppe über Zwiebelwaie bis hin zu Torten sowie neuem Wein aus regionalen Lagen.

Bestätigt wurden der Musikverein und seine beiden Fördervereine in der Hoffnung, dass das Stammpublikum in gewohnter Zahl kommt, um sich von den rund 60 Helfern einige gemütliche Stunden bieten zu lassen.

Für den Auftakt des Wollbacher Herbstfests 2017 hatte der von Pfarrer Werner Häfner gehaltene Festgottesdienst, mitgestaltet vom örtlichen Kirchenchor mit Dirigent Sebastian Rösner, einer Abordnung des Musikvereins mit Oliver Hauser am Taktstock und dem Gesangverein unter der Leitung von Vizedirigent Dirk Ruperts, gesorgt. In seiner launigen Predigt beschäftigte sich der Seelsorger mit dem an diesem Tag anstehenden „Männertag“. Anschließend spielte die Bergmannskapelle Wieden zum Frühschoppen- und Mittagskonzert und leitete über zum „Blasmusik-Nachmittag“, bestritten vom Wollbacher Jugend-Vorstufenorchester und dem Musikverein Karsau.

Den ganzen Sonntag über hatten die Wollbacher Musiker einen Andrang hungriger und durstiger Gäste zu bewältigen. Für die kleinen Besucher hatten junge Musikerinnen draußen in der Oktobersonne nicht nur eine Hüpfburg in Betrieb, sondern bastelten mit den Kindern kleine Drachen und Herbstdeko zum Mitnehmen.

Für die Musikvereins-Verantwortlichen um Vorsitzende Anette Krey war der gute Besuch der Veranstaltung Grund dazu, davon zu sprechen, dass sich das Herbstfest einmal mehr als Veranstaltung bewährt habe. Und natürlich auch in der Zukunft stattfinden werde – wieder mit dem besonderen „Vorprogramm“ des Sauserexpress am Samstag, der schon früh ausverkauft war. 250 Gäste begaben sich von Haltingen aus mit dem Chanderli nach Wollbach, wo eine Tour durch die Reben anstand. Danach gab es in der Kandertalhalle eine zünftige Metzgete und Unterhaltung mit der „Dampfkapelle“, ehe das Chanderli am frühen Abend wieder zurück nach Haltingen dampfte.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

AKK

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) wird als Merkel-Nachfolgerin gehandelt. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa traut die Mehrheit der Deutschen ihr das Amt der Bundeskanzlerin aber nicht zu. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading