Kandern Daumen hoch für die Genossenschaft „Dorfmitte Holzen“

Die Genossenschaft für die neue „Dorfmitte Holzen“ hat sich gegründet. Foto: zVg Foto: Weiler Zeitung

Kandern-Holzen. „Es ist schon erstaunlich, was ein kleiner Kreis engagierter Leute in kurzer Zeit schafft“, freut sich Thomas Kammerer bei der Gründungsversammlung der „Genossenschaft Dorfmitte Holzen eG“. „Jetzt sind die Weichen gestellt und wir können loslegen“, sagt Manfred Richter, der sich in den vergangenen Monaten mit der Ausarbeitung einer Satzung für die Genossenschaft beschäftigt hat.

Plötzlich ging es Schlag auf Schlag. Am Montag beurkundeten Verkäufer und Käufer beim Notar ihre Kaufabsicht und am Dienstag erfolgte die Gründungsversammlung und erste Aufsichtsratssitzung der Genossenschaft „Dorfmitte Holzen eG“, die zukünftige Eigentümerin des Gebäudes der ehemaligen Seniorenakademie. Zuletzt wurde das Gebäude von der „SchallWerkStadt“ genutzt. Seit diese ausgezogen ist, steht das attraktive Gebäude mit kleinem Konzertsaal leer.

„Jetzt haben wir die Möglichkeit, mitten im Dorf unseren Fest- und Kinderspielplatz zu erweitern und eine echte Dorfmitte zu gestalten“, blickt Kammerer in die Zukunft. Eine zentrale Rolle soll dabei auch die Gastronomie spielen. Im Moment wird nach einem Betreiber des ehemaligen Akademiecafés gesucht. Die Räumlichkeiten bieten im Innern etwa 40 Personen Platz, im Außenbereich könnte die gleiche Anzahl bewirtet werden.

Das alles kostet erst einmal Geld und das soll durch die Herausgabe von Genossenschaftsanteilen hereinkommen. 200 000 Euro sind für den Ankauf erforderlich. Sobald die Genossenschaft im Register eingetragen ist, können Anteile zu 1000 Euro erworben werden.

Wahlen

Bei der ersten Jahreshauptversammlung der Genossenschaft wurden in den Aufsichtsrat gewählt: Jürgen Scherr als Aufsichtsratsvorsitzender, Markus Kammerer (Stellvertreter) sowie Karlfrieder Berger, Heinz Schneider und Helmut Zumkehr. Die sich daran anschließende Wahl der Vorstandsmitglieder ergab folgende Besetzung: Thomas Kammerer (Vorsitzender), Nathalie Scherr, Elisabeth Zumkehr, Manfred Richter und Jürgen Brätschkus.

Türen öffnen sich

Um Interessenten einen ersten Eindruck zu verschaffen soll an den Sonntagen, 4. und 18. Juli, jeweils von 11 bis 17 Uhr, ein Tag der offenen Tür veranstaltet werden. Weitere Informationen werden auf der Homepage bekannt gegeben. Die „Dorfmitte Holzen“ ist auch in den sozialen Netzwerken vertreten.

Weitere Informationen: info@dorfmitte-holzen.de

Wir schenken Ihnen ein SAMSUNG GALAXY Tablet zum OV ePaper! HIER mehr erfahren.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Was halten Sie davon, dass derzeit trotz der Covid-19-Pandemie die Fußball-Europameisterschaft in elf verschiedenen Ländern stattfindet?

Ergebnis anzeigen
loading