Kandern Die nächste Preisverleihung im Blick

Schüler der August-Macke-Schule mit Lehrer Andreas Wittmann (links) und Schüler der Lörracher Karl-Rolfus-Schule mit Lehrer Rolf Wais (rechts) präsentieren ihre neusten Werke. Bei Preisverleihungen haben sie sich kennengelernt. Foto: Alexandra Günzschel

Kandern - Die Schüler der August-Macke-Schule (AMS) in Kandern haben auch dieses Jahr wieder eine Schülerzeitung erstellt. Ab Freitag ist das rund 90 Seiten starke Heft mit vielen Bildern, Grafiken und auch Werbung erhältlich. Die Leser dürfen sich aber vor allem auf die vielseitigen Beiträge der jungen Autoren freuen.

Es war schon ein spannender Moment, als der betreuende Lehrer Andreas Wittmann gestern im Beisein von Gästen der Karl-Rolfus-Schule aus Lörrach den ersten Probedruck der 22. Auflage der „Amacka-News“ enthüllte. Zum Vorschein kam ein buntes Cover mit Comic-Bildern, die neugierig machen.

Und dieser erste Eindruck wird beim Blättern durch die Schülerzeitung keineswegs enttäuscht: Da wurde zum Beispiel mit Benedikt Seider ein ehemaliger Schüler der AMS interviewt, der heute ein bekannter Balletttänzer in Israel ist.

Die Schüler haben sich mit der Situation im Nahen Osten beschäftigt und sich über Kriegsreporter Gedanken gemacht. Bürgermeister Christian Renkert wurde zum Thema Internet interviewt. Aber auch Umweltfragen beschäftigen die Schüler augenscheinlich. Unter der Überschrift „Einsatz für eine bessere Welt“ schreiben sie über die Vermüllung der Meere, die „Fridays for Future“-Bewegung und einiges mehr.

Mittels einer Umfrage haben die Zeitungsmacher außerdem herausgefunden, was Schüler heutzutage noch über den Holocaust wissen.

Bei so viel ernsten Beiträgen darf ein wenig Unterhaltung nicht fehlen. In der „Amacka-News“ gibt es auch lustige Comics, einen originell bebilderten Beitrag über das Niesen, ein Rätsel zum 90. Geburtstag von Mickey Mouse, eine Zusammenstellung schräger Anmachsprüche und einiges mehr.

Andere Schüler berichten von ihren Praktika und Hobbys oder widmen sich Ereignissen aus dem Schulalltag. Aber auch Geschichten werden erzählt.

Mix aus ernsten und unterhaltsamen Themen

Ein erstes Fazit: Entstanden ist eine im doppelten Sinn bunte Schülerzeitung, die wie in den vergangenen Jahren das Potenzial haben sollte, Preise zu gewinnen.

Über diese Erfolge ist im Übrigen auch der Kontakt zur Lörracher Karl-Rolfus-Schule (KRS) zustande gekommen. Man lernte sich bei Preisverleihungen, etwa in Stuttgart, kennen und beschloss, die ersten freundschaftlichen Bande, die geknüpft waren, auszubauen. Vor drei Wochen haben die Kanderner die Lörracher Schule besucht. Jetzt waren die Lörracher zum Gegenbesuch eingeladen. Mit im Gepäck die druckfrische Schülerzeitung „KReiSel“, mit der sie auch diesmal wieder beabsichtigen, Preise abzustauben.

Lehrer Rolf Wais bedankte sich abschließend für die Gastfreundschaft der Kanderner, „das tolle Frühstück und die Führung durchs Haus“. „Es war der Knüller“, fand auch „KReiSel“-Redakteur Jan Schneider.

Die fertige Schülerzeitung „Amacka-News“ kann ab Freitag bei Schreibwaren Saurer, in der Stadtbücherei und in der Buchhandlung Berger für 4,50 Euro erworben werden.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Auto-Kaufprämien

Um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu mildern, hat die Bundesregierung ein milliardenschweres Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht. Die mögliche Einführung einer Kaufprämie für abgasarme Benziner oder Dieselautos ist nicht mit dabei. Was hätten Sie von einer solchen Maßnahme gehalten?

Ergebnis anzeigen
loading