Kandern Eine „besondere Nummer“ im Schallbacher Kulturleben

Stolz präsentieren die Geehrten (von links) Jürgen Weber, Rita Winkler, Ursula Schamberger und Veronika Blum ihre Urkunden. Vorsitzende Gisela Sütterlin (3. von links) freut sich über die Wahl ihrer Mitstreiter (von links) Monika Lang, Hugo Kornmeier und Timea Bertalan in den Vorstand. Foto: Rolf Rhein Foto: Weiler Zeitung

Schallbach (rhro). Ob der Gesangverein Schallbach auf seine Langlebigkeit hinweisen wollte, als er am Samstag seine 157. Generalversammlung mit dem Lied „Nimm dir Zeit zu leben“ eröffnete? Auf jeden Fall erwies sich, dass der Verein auch nach 157 Jahren immer noch höchst lebendig und erfolgreich ist. Vorsitzende Gisela Sütterlin freute sich bei der Begrüßung der Gäste, dass neben zahlreichen Vereinsmitgliedern auch Bürgermeister Martin Gräßlin sowie die Vertreter der örtlichen Vereine in die Gemeindehalle gekommen waren.

Rückblick

Im Tätigkeitsbericht von Schriftführerin Timea Bertalan war von 22 Anlässen die Rede, bei denen der Gesangverein Schallbach im vergangenen Jahr aktiv war. Der Höhepunkt des Jahres war das unter dem Motto „Im Dreiklang“ stehende Jahreskonzert. Aus dem neuen Konzept der drei Chöre, Jugendchor „Singing Revolution“, Projektchor und dem gemischten Chor des Gesangvereins, erwuchs ein Angebot unterschiedlichen Gesangs, das beim überaus zahlreichen Publikum ankam.

Finanzen

Die Teilnahme am „Zeeche­fescht“ und die „Hornbachverkäufe“ brachten einen Gewinn. Wie Kassiererin Erika Lindemer berichtete, konnte ein beachtlicher Überschuss für das Jahr 2019 erwirtschaftet werden.

Chöre

Chorleiter Alexander Sehringer zeigte sich mit den Leistungen von gemischtem Chor und Jugendchor sehr zufrieden. Der gemischte Chor habe im vergangenen Jahr noch an Klangfülle gewonnen und der Jugendchor Selbstbewusstsein entwickelt. Die Aufstellung des Projektchors, der in kurzer Zeit ein hohes Niveau erreichte, habe ihm Freude bereitet.

Jugend

Jugendchorbeauftragte Fiona Fuchs erzählte von den Aktivitäten des Jugendchors, deren Höhepunkt die Teilnahme am Jahreskonzert gewesen sei. Leider hätten nach dem Konzert die drei ältesten Mitglieder den Chor verlassen. Es bestünden aber Aussichten, sechs junge Sänger gewinnen zu können.

Ausblick

In ihrer Vorschau berichtete die Vorsitzende von sieben bereits feststehenden Terminen. Neben den alljährlich wiederkehrenden Anlässen stehen die Teilnahme am 175. Jubiläum des Gesangvereins Wollbach und am Chorfestival Ettenbühl auf der Agenda. Auch sei es so gut wie sicher, dass es 2020 eine Neuauflage des Projektchors geben werde.

Der Jahresausflug soll nach Aachen führen. Der Termin wird noch bekannt gegeben. Bürgermeister Gräßlin meinte, der Gesangverein sei im kulturellen Leben des Dorfes eine „besondere Nummer“.

Wahlen

Zweiter Vorsitzender Hugo Kornmeier (wie bisher), erste Schriftführerin Monika Lang (für Timea Bertalan), zweite Schriftführerin Timea Bertalan (für Monika Lang), Kassenprüfer Carmen Kuenzer (für Norbert Kiefer).

Ehrungen

Für 25 Jahre Singen im Chor erhielten Urkunden vom Badischen Chorverband: Ursula Schamberger und Rita Winkler. Beide wurden gleichzeitig zu Ehrenmitgliedern ernannt. Für 50 Jahre Singen im Chor erhielten Urkunden vom Deutschen Chorverband: Veronika Blum, Manfred Sütterlin und Jürgen Weber.

Mitglieder

168, davon 42 aktive, 118 passive. Jugendchor acht. Ehrenmitglieder 29 aktive, 75 passive.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Warn-App

Zu Beginn der Sommerferien in einigen Bundesländern soll die Corona-App eingeführt werden. Damit können Infektionsketten nachvollzogen werden. Würden Sie eine App nutzen?

Ergebnis anzeigen
loading