Kandern Erdkabel statt Dachversorgung

Die Stromversorgung soll auch in Tannenkirch weg von den Dächern. Symbolfoto: ag Foto: Weiler Zeitung

Kandern (ag). Einstimmig hat der Technische Ausschuss in seiner jüngsten Sitzung dem Abschluss einer Kostenübernahmeerklärung mit dem Zweckverband Breitbandversorgung Landkreis Lörrach zugestimmt. Hintergrund ist die im Zuge des Breitbandausbaus vorgesehene Mitverlegung von Erdstromkabeln für die öffentliche Straßenbeleuchtung im Ortsteil Tannenkirch mit seinem Nebenort Gupf. Die öffentliche Stromversorgung soll dort nicht mehr über Dächer erfolgen.

Details haben das Büro Regiodata, das städtische Bauamt sowie der Stadtelektriker ausgearbeitet und ausgeschrieben. Den Zuschlag erhielt die Firma Knobel.

Den Verwaltungskostenzuschlag in Höhe von fünf Prozent, den der Zweckverband erhebt, mit eingerechnet, belaufen sich die Kosten für die Stadt auf gut 100 000 Euro. Vergleichbare Kosten für Erd- und Straßenbauarbeiten liegen bei 170 000 Euro. Haushaltsmittel für das Projekt sind vorhanden.

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

imago images 113498201

Hygienemaßnahmen und Impfen: So lautet der Weg aus der Corona-Pandemie. Würden Sie sich auch mit dem umstrittenen Vakzin von Astrazeneca impfen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading