Kandern Erfolgreiche Jugendringer

Weiler Zeitung, 14.03.2018 22:51 Uhr

Kandern. Die Ringerabteilung des TSV Kandern hat in der Turnhalle auf der Staig die Bezirksmeisterschaften im griechisch-römischen Stil für die Jugend ausgerichtet. Insgesamt waren 99 Jugendringerinnen und -ringer der Vereine TuS Adelhausen, RG Hausen-Zell, WKG Weitenau-Wieslet, SV Gresgen, KSV Rheinfelden, SGE Moosch (Frankreich) und dem TSV Kandern vertreten.

Der TSV wurde bei diesen Bezirksmeisterschaften erfolgreichster Verein. Die Kanderner waren mit 28 Jugendringern vertreten und konnten zehn Goldmedaillen, neun Silbermedaillen, vier Bronzemedaillen sowie drei vierte und zwei fünfte Plätze erringen.

In der A- und B-Jugend wurden Justin Springer, Mark Kerestely und Adrian Weber Bezirksmeister. Vizebezirksmeister wurde Alfred Gyarmaczki, und eine Bronzemedaille errang Alexander Anselm. Den fünften Platz erreichte Yannik Brunner. Damit errang der TSV Kandern den zweiten Platz in der A/B-Jugend-Vereinswertung hinter dem TuS Adelhausen.

In der C-Jugend wurden Lesandro Springer, Noel Rümmele, Aron Weber und Felix Anselm Bezirksmeister. Vizebezirksmeister wurden Milian Zámbó, Emil Müller, Phil Sütterlin und Amir Dishekov. Die Bronzemedaille konnte sich Leo Geling sichern. Damit stellte der TSV Kandern die erfolgreichste C-Jugend und gewann die Vereinswertung vor dem TuS Adelhausen.

In der D-Jugend sicherte sich den Titel eines Bezirksmeisters Fabian Kühner, Vizebezirksmeisterin wurde Luisa Schwald und die Bronzemedaille errang Lenny Geling. Marcel Brucker und Hannah Brunner erreichten den vierten und Alina Weickert den fünften Platz. Insgesamt bedeutete das den zweiten Platz in der D-Jugend-Vereinswertung hinter dem TuS Adelhausen.

In der E-Jugend durften sich Adrienne Zámbó und Benjamin Kühner über den Titel Bezirksmeister freuen. Die Silbermedaille errangen Krystian Kerestely und Felix Beck. Eine Bronzemedaille ging an Constantin Scheidbach. Den vierten Platz erreichte Tom Vollmer. Damit gewann der TSV Kandern auch die E-Jugend-Vereinswertung vor dem TuS Adelhausen.

Über die gesamten Bezirksmeisterschaften im griechisch-römischen Stil erkämpften sich damit die Jugendringer des TSV Kandern den Sieg in der Vereinswertung (A/B/C/D/E-Jugend) mit 81 Punkten vor dem TuS Adelhausen (76 Punkte) und der RG Hausen-Zell (34 Punkte).

Viele Helfer haben durch ihren freiwilligen Einsatz in der Organisation, am Grill, an der Kaffeetheke und den Kampfrichtertischen sowie beim Auf- und Abbau zu einem reibungslosen Ablauf beigetragen. Ohne ihren Einsatz wäre es nicht möglich, eine solche Veranstaltung durchzuführen, heißt es in einer Mitteilung. Zu einer tollen Stimmung in der Halle haben außerdem die vielen Zuschauer beigetragen.