Kandern Festival der Chöre vor der Kirche

Silke Hartenstein
Weihnachtskonzert 2018: Hier singen der Männer- und Frauenchor unter der Leitung von Dirigent Thomas Wiedenhofer gemeinsam. Diesmal werden die Chöre Open-Air auftreten, wenn es das Wetter zulässt.                                                                                                                        Foto: Silke Hartenstein

Der Männergesangverein Kandern 1832 feiert sein 190-jähriges Bestehen mit einem Freiluft-Festival der Chöre. Am Samstag, 9. Juli, füllt sich der Platz bei der evangelischen Stadtkirche deshalb mit vielstimmigem Chorgesang. Sieben Chöre, darunter fünf Gastchöre aus der Umgebung, treten an diesem Sommerabend auf.

Von Silke Hartenstein

Kandern. Sie alle freuen sich darauf, nach langer Corona-Durststrecke wieder einmal öffentlich in Gemeinschaft mit anderen Chören zu singen. Vom Männer- über Frauengesang bis zum gemischten Chor wird die volle Bandbreite des Chorklangs geboten. Der Eintritt ist frei, für Speisen und Getränke ist gesorgt. Bei Regen wird das Chorfestival in die Stadtkirche verlegt.

Der am 2. Januar 1832 als „Musik- und Gesangverein“ in Kandern gegründete MGV ist als reiner Männerchor einer der ältesten im Obermarkgräfler Chorverband. Vor 33 Jahren kamen als weitere Chorabteilungen der Frauenchor „Candela“ und vor 25 Jahren der gemischte Jazzchor hinzu.

Seit März 2020 ließ Corona die Chöre immer mal wieder verstummen, traditionelle Konzerte im Jahreslauf mussten abgesagt werden oder wurden gar nicht erst geplant. Nun jedoch wird seit längerem wieder in Präsenz geprobt, und das öffentliche Leben hat spürbar Fahrt aufgenommen.

Die Zwangspausen gingen an etlichen Chören nicht spurlos vorbei. Auch der Männergesangverein Kandern (MGV) litt unter den Auswirkungen der Pandemie, die Zahl der aktiven Mitglieder in den drei Chorabteilungen sank von 83 im Jahr 2020 auf 71 in 2022. Erschwerend kamen 2021 das Ausscheiden von Jazzchorleiterin Gergana Schneider und der plötzliche Tod des engagierten Vorsitzenden Kurt Lacoste im Dezember hinzu.

Nun jedoch gibt es mit dem Vorsitzenden Manfred Röttele und seinem Stellvertreter Peter Oehler eine neue Vereinsspitze. Der gemischte Jazzchor hat mit Musiker und Gesangscoach Michael Janz seit September 2021 einen neuen Chorleiter und mittlerweile auch den neuen Namen „TonArt“ – der Name „Jazzchor“ passte nicht mehr so recht zu einem Chor, der Rock, Pop und Folklore, doch nur wenig Jazz in seinem Repertoire hat.

In den 190 Jahren seines Bestehens ging der MGV durch Höhen und Tiefen, überstand die Badische Revolution und zwei Weltkriege. Auch heute ist die Lage nicht einfach. Aktuell gehörten noch 16 Sänger zum Männerchor, sagt der Vorsitzende: „Wir brauchen neue Sänger, das ist ganz klar.“ Des Weiteren spricht Röttele wohl vielen Gesangvereinen aus dem Herzen, wenn er nüchtern feststellt: „Es wär’ schon wichtig, mal wieder über eine längere Strecke proben zu können.“

Mit dem Festival der Chöre und der Teilnahme mit Weinbrunnen am kommenden Budenfest vom 10. bis 12. September nimmt der Verein wieder seine Aktivitäten im Jahreslauf auf. Ob die Corona-Lage das traditionelle Weihnachtskonzert 2022 zulassen wird, ist noch unklar.

Unklar ist derzeit auch die Frage eines künftigen festen, ausreichend großen Proberaums in Kandern – am liebsten im Bibelissaal. Ab 1949 probte der Verein im kleinen „Ochsensaal“ und nach Schließung des „Ochsen“ im Saal des Luise-Klaiber-Hauses, was infolge von Corona seit längerem nicht mehr möglich ist. Männer- und Frauenchor proben seitdem in Riedlingens Alter Schule und „TonArt“ in Kanderns Awo-Stüble.

Festival der Chöre am Samstag, 9. Juli, 18 Uhr, bei der Stadtkirche Kandern.

Teilnehmer: Männerchor Kandern und Frauenchor „Candela“, Dirigent Thomas Wiedenhofer; Gemischter Chor Riedlingen, Dirigentin Simone Müller-Moore; Gesangverein „Eintracht“ Ötlingen, Dirigent Christian Rabe; Gesangverein Auggen 1835, Dirigent Martin Klingler; Männergesangverein Vogelbach-Malsburg, Dirigent Günther Enßle; Gesangverein Wollbach, Dirigent Matthias Krüger.

Homepage: www.mgv-kandern.de

  • Bewertung
    0

Umfrage

Altkanzler Gerhard Schröder

Was halten Sie davon, dass Alt-Kanzler Gerhard Schröder SPD-Mitglied bleiben darf?

Ergebnis anzeigen
loading