Kandern „Hootin‘ the Blues“ zu Gast in Kandern

SB-Import-Eidos
 Quelle: Unbekannt

In der Kulturkneipe „ChaBah“ ist am Mittwoch, 19. Januar, 20 Uhr, die Blues-Formation „Hootin‘ the Blues“ zu Gast. Die Gruppe ist seit 1986 als das Aushängeschild akustischen Blues’ unterwegs und vertrat Deutschland äußerst erfolgreich bei der IBC in Memphis.

Mit einer Vielzahl von Gitarren, Dobros, Mandoline, Banjo, Lapsteel, Geige und einem Haufen Mundharmonikas spielt das Trio mit Leidenschaft, Können, dreistimmigem Gesang und einer großen Portion Humor die Musik der 20er- bis 50er-Jahre: Country-Blues, Westernswing und Ragtime mit einer wohldosierten Jazzdreingabe, heißt es in der Ankündigung. Die Veranstalter versprechen jede Menge Groove und Power im gesamten Spektrum aus ruhigen Balladen, treibenden Shuffles und funky Tanznummern, die auch ohne Rhythmusgruppe garantiert seien. „Und wer das Trio schon gesehen hat, weiß, dass es der Band darum geht, dem Publikum ein vergnügtes und erfrischendes Konzerterlebnis zu bieten.“

Aufgrund der aktuellen Corona-Beschränkungen beginnen die Konzerte im „ChaBah“ bereits um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, es findet eine Hutsammlung statt.                                                                                                                 Foto: zVg

  • Bewertung
    0

Umfrage

e64ef5d6-6fd7-11ec-9ca8-1335ebb5fb94.jpg

Die Narrengilde Lörrach will ihren Fasnachtsumzug und die Gugge-Explosion coronabedingt in den Juni verlegen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading