Kandern Im „Winterwald“

Weihnachtlich war das Angebot beim dritten „Riedlinger Winterwald“. Foto: Ralph Lacher Foto: Weiler Zeitung

Kandern-Riedlingen (os). Kunsthandwerk, Tannenbäume und Deko-Artikel, dazu handgemachte Livemusik aus Rock und Pop sowie Verköstigung – mit diesem Angebot lockte am zweiten Adventwochenende der „Riedlinger Winterwald“ viele Gäste zum dritten Mal auf das Gelände des Riedlinger Unternehmens Holzwerkstatt Dreyeckland.

Für den Advents-Event hatten die Organisatoren um Julian Weiss das Betriebsareal im Riedlinger Gewerbegebiet schmuck herausgeputzt mit Lichterketten und Weihnachtsdeko, auch aus Dreyeckland-Produktion. Draußen und rund um die Verköstigungsstände, die im wesentlichen von der Binzener Gastro-Einrichtung „Emma“ betrieben wurden, herrschte an beiden Tagen reges Kommen und Gehen. Drinnen in der Dreyeckland-Werkstatt befanden sich Kunsthandwerkerstände sowie weitere Imbiss-Angebote. Auf einer Bühne im Außenbereich traten nicht nur Singer-Songwriter Julian Weiss sowohl solo als auch mit Band auf, sondern auch musikalische Freunde des Winterwald-Organisators. Und auch der gemischte Chor Riedlingen begeisterte die Zuhörer mit seinem Auftritt.

Und so konnten die Gäste in Riedlingen wie versprochen einen etwas anderen Weihnachtsmarkt mit einer Mischung aus weihnachtlicher Atmosphäre und Festivalstimmung erleben, hieß es von Seiten der Veranstalter zufrieden. Diese waren wie ihre Gäste, Kunsthandwerker aus der ganzen Region, froh darüber, dass auch das Wetter mitspielte und der angekündigte Regen erst zum Ende des „Winterwalds“ am Sonntagabend einsetzte.

Lesen Sie das ePaper inkl. der Vorabendausgabe ab 19.45 Uhr für nur 89 Euro bis zum Jahresende 2020! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Friedrich Merz

Merz, Laschet oder Röttgen? In der CDU beginnt die heiße Phase im Rennen um den CDU-Vorsitz. Wie stehen Sie zu den Personalien?

Ergebnis anzeigen
loading