Kandern Komponist Hans Wüthrich gestorben

Hans Wüthrich vor seinem Haus in Kandern. Foto: Cremer

Kandern - Der in Fachkreisen international bekannte Komponist Hans Wüthrich(-Mathez) ist im März im Alter von 81 Jahren gestorben. Der 1937 im Schweizer Oberland geborene Musiker hatte zehn Jahre zurückgezogen in dem Haus hinter dem Kanderner Kino an der Kander gelebt. Kurz nach seinem 80. Geburtstag im August 2017 zog er zurück in die Schweiz.

Hans Wüthrich wuchs in einer Landwirtsfamilie als jüngstes von drei Kindern auf. Nach der Schule absolvierte er ein Musikstudium in Bern. Im Jahr 1962 legte er dort sein Klavierdiplom ab. Von 1968 bis 1972 nahm er Kompositionsunterricht. 1973 promovierte Wüthrich in Zürich in Deutscher Sprach- und Literaturwissenschaft, Philosophie und Musikwissenschaft. Seine Studienzeit fiel in die bewegten Jahre der Studentenbewegung, die in seinem künstlerischen Schaffen ihre Spuren hinterließen.

In den Jahren darauf machte er als „Denker ohne Grenzen“ in der Theater- und Musikwelt von sich reden. „Das Glashaus“ gilt als sein erfolgreichstes Stück. In diesem Werk macht er Hackordnungen, Gewalt und Revolution sicht- und hörbar.

Mit zahlreichen internationalen Preisen wurde sein für einen Künstler seines Renommees nicht sehr umfangreiches Opus gewürdigt.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Auf gepackten Koffern

Deutschland hat die weltweite Covid-19-Reisewarnung seit dem 15. Juni für die meisten europäischen Staaten aufgehoben. Damit kann der Sommerurlaub doch noch im Ausland stattfinden. Wo werden Sie Ihre Sommerferien verbringen?

Ergebnis anzeigen
loading