Kandern Neue Kollektionen

Weiler Zeitung, 16.04.2018 22:35 Uhr

Kandern. Zum 13. Mal wurde beim Hieber-Markt Kandern zwischen Backstand und Kühltheke der rote Teppich ausgerollt, und wie immer mussten noch Stühle für den Andrang nachgeholt werden. Das Hieber-Team Kandern und die WG Efringen-Kirchen verköstigten die Gäste und Stefan Liefert sorgte für passende Musik.

Gerlinde Dziedo vom Modehaus „fesch & chic“ zeigte die neu Frühjahrs-Sommer- Mode für Damen und Herren in den Farben rot, dunkelblau, beige, rosé und grün. Alles wurde von den Models lässig-gekonnt präsentiert. In Dirndl, Lederhosen – auch für Frauen – oder sportlicher Trachtenmode fürs Frühlingsfest oder jede bayrische Veranstaltungen ausgestattet, rockten sie über den Laufsteg. Die Firma Schneider von Ina und Arno Bosshart ergänzte jedes Outfit farblich abgestimmt mit passenden Taschen, Reisegepäck oder Rucksäcken.

In der Pause machte Gerlinde Dziedo noch Werbung für das Heimat- und Keramikmuseum Kandern. Im April wurde dort die Sonderausstellung „Keramik der 1950er Jahre“ eröffnet. Sie präsentierte ein Dirndl aus dem Jahr 1957 und stellte fest, dass sich genauso wie bei der Keramik im Museum die Form und Art nicht gravierend verändert hat. Stoffe und Glasuren haben heute noch Gemeinsamkeiten, wovon sich die Zuschauer im Heimat- und Keramikmuseum überzeugen könnten oder eben bei einer der nächsten Trachten-Shows.

 
          0