Kandern Neuer Park in Kandern

Jennifer Ningel
Blick vom Eingang an der Hauptstraße in den Forsthausgarten Foto: Stadtverwaltung Kandern/Ammermüller

Der Forsthausgarten wird feierlich eröffnet. Ein weiterer Zugang soll im Herbst gebaut werden.

Der neu gestaltete Park „Forsthausgarten“ wird am Samstag, 13. Juli, offiziell von Bürgermeisterin Simone Penner eröffnet. Der 700 Quadratmeter große Forsthausgarten gehört der Stadt Kandern. Der Park, bestehend aus einem „Wäldchen“, heißt nun zwar Forsthausgarten, ist genau genommen allerdings nur ein Teil des ursprünglichen Forsthausgartens. So wurde ein Teil unter anderem dem Kindergarten an der Ochsengasse zugeschrieben, erklärt Judita Kovac, Leiterin des Kanderner Hochbauamts, auf Nachfrage. „Vielleicht werden wir den Park umbenennen.“

Auch soll es einen weiteren Eingang geben. „Wir wollen den Forsthausgarten von zwei Seiten öffnen“, sagt Kovac. Dieser Weg von der Ochsengasse in den Forsthausgarten soll im Herbst gestaltet werden. Es soll dabei wieder ein Forstweg werden und kein gepflasterter Weg, da das Wäldchen naturnah belassen sein soll, erläutert Kovac. Ein Teil der Kosten wird über das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) gedeckt, der Rest vom Budget der Stadt Kandern.

Das Wäldchen wurde in den vergangenen Jahren nicht gepflegt. Aber der Park wurde für diese Wiedereröffnung, die am Samstag von 11 bis 13 Uhr geht, wieder aufgehübscht und in den Pflegeplan aufgenommen. „Er sieht jetzt wieder anständig aus“, freut sich Kovac. Außerdem stehen 20 bunte Stühle lose in dem Wäldchen, damit Besucher sich darauf ausruhen können.

Für die Verpflegung bei der Feier sorgt das Cafémobil der Christopherusgemeinde mit einer Auswahl an Kaffeespezialitäten und süßen Leckereien. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von der Band „Jazz & Co.“ aus Holzen, die mit ihren Jazz-Klängen für eine beschwingte und festliche Stimmung sogt, die zum Verweilen und Genießen einlädt, schriebt die Stadtverwaltung in ihrer Ankündigung.

Der Forsthausgarten – eine neue grüne Oase inmitten der Stadt – biete Raum für Erholung, Begegnung und Naturerlebnisse. Daher freue sich die Stadtverwaltung, diesen Ort der Entspannung und Inspiration der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und hofft nicht nur zur Einweihungsfeier auf zahlreiche Besucher, heißt es abschließend.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Illustration Steuern

Nach dem Willen von Finanzminister  Christian Lindner sollen die Steuerklassen 3 und 5 abgeschafft werden. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading