Kandern „Olympiade der Talente“

Handwerkliches Geschick war bei der „Olympiade der Talente“ von diesen Kanderner Schülerinnen gefragt. Foto: zVg

Kandern - Im Rahmen der Kooperation mit regionalen Betrieben wurde die AMS Kandern von der Gewerbeakademie Schopfheim und der IHK Freiburg zu einer „Olympiade der Talente“ eingeladen.

Gespannt lauschten die knapp 70 Schüler den Ausführungen und Anweisungen der Ausbilder vor Ort, bevor sie in Gruppen eingeteilt wurden. An insgesamt zehn Stationen konnten die Schüler mehrere Gewerke kennenlernen. Nach einer kurzen Einweisung an den Stationen durch den Ausbilder konnten die jungen Handwerker von morgen ihr Talent und ihr Geschick zeigen – sei es als Dachdecker, Maurer, Kfz-Mechatroniker, Frisör, Sanitärinstallateur, Bäcker, Gipser, Stuckateur, Schlosser oder Zimmermann.

Zu bewältigen waren Teamaufgaben wie Hefezöpfe formen, eine kleine Mauer mit Mörtel und Kelle errichten, ein Schränkchen zusammenbauen, Motoren untersuchen und vieles mehr.

Eine Sitzbank aus Beton

Die Schüler gingen die Herausforderungen mit großem Eifer und Motivation an und meisterten sie mit mehr oder weniger Erfolg. Dem Siegerteam mit den meisten Punkten winkt als Preis eine Sitzbank aus Beton, welche in der Handwerkskammer gegossen wurde und an die AMS Kandern geliefert wird.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading