Kandern (kn). 17 Übungsleiter betreuen beim TSV Kandern, Abteilung Turnen und Leichtathletik, während 32 Stunden wöchentlich rund 300 aktive Mitglieder und bereiten die Leistungssportler auf Wettkämpfe vor. Breitensport steht bei den Erwachsenen im Vordergrund, die ständige Fortbildung der Übungsleiter wird als wichtige Aufgabe angesehen.

Oberturnwart Hanspeter Horlemann beleuchtete zusammen mit Leichtathletikwart Siegfried Ehinger bei der Jahreshauptversammlung den Sportbetrieb. Beide sind für den Verein unverzichtbare Stützen.

Ein Höhepunkt für viele war der Familiensporttag mit 70 Teilnehmern im Mai, „ein toller Nachmittag“ unterstrich Horlemann. Neun Teilnehmer aus Kandern erlebten im Juni unvergessliche Tage beim Deutschen Turnfest in Berlin. Herausragend war das Abschneiden der Kanderner beim Dachsberg-Bergturnfest: Man kam auf drei erste Plätze. Beim Gau-Kinderturnfest siegte Luisa Schwald. Ein Freizeitwochenende im Hotzenwaldhaus wurde für die Turnerjugend wieder ein besonderes Erlebnis, der Besuch der Turngala in Freiburg beschloss das Jahresprogramm.

Den jüngeren Leichtathletiknachwuchs betreut Siegfried Ehinger, René Ehinger die Jugend und Erwachsene.

Erfreulich gut war die Beteiligung bei den Vereinsmeisterschaften der Leichtathleten, Tobias Weber holte den Wanderpokal über die 5000-Meter-Strecke, bei den Damen war Anja Fischer Gewinnerin.

Sieger bei den Gaumeisterschaften im Schleuderball und Steinstoßen wurden René Ehinger, Ludwig Ettner und Thomas Spicker. Dazu kamen gute Ergebnisse bei Wettbewerben in der Region.

Ein Höhepunkt im Jahr 2018 soll das Landesturnfest werden. 42 Sportler erfüllten die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen. Vorsitzender Raimund Langer dankte den Übungsleitern und lobte den Zusammenhalt der Gruppen. Man sei froh über jede Verstärkung, betonte er.