Kandern. Nach zwei Jahren der pastorenlosen Zeit hat die Freie evangelische Gemeinde (FeG) in Kandern einen neuen Pastor: Timotheus Haack hat bereits seinen Dienst angetreten. Im Sommer ist er mit seiner Frau und den drei Kindern vom Raum Karlsruhe nach Kandern gezogen. Dort war er mehr als zehn Jahre zum Pastor mit dem Schwerpunkt junge Generation in der FeG Hochstetten berufen.

Der 38-Jährige wurde in Berlin-Zehlendorf geboren. Mit zwei Schwestern und sechs Brüdern ist er in Spandau aufgewachsen. Nach der Mittleren Reife, einer Ausbildung als Landschaftsgärtner, absolvierte er den Zivildienst und war zwei Jahre als Landschaftsgärtner tätig. Danach besuchte Haack für ein Jahr die Jüngerschaftsschule der Missionsgesellschaft „Youth with a Mission“ in Südafrika. Anschließend machte er seine theologische Ausbildung am Theologischen Seminar Rheinland sowie ein berufsbegleitendes Kontaktstudium beim Bund Freier evangelischer Gemeinden.

Gespannt auf das Markgräflerland

Im Jahr 2007 wurde Haack von der Freien evangelischen Gemeinde Hochstetten als Kinder- und Jugendreferent berufen. 2015 hat ihn dann die Gemeinde als Pastor für junge Generation berufen.

Nun ist er gespannt darauf, Kandern, das Markgräflerland und seine Gemeinde kennenzulernen, heißt es in einer Mitteilung. Außerdem freut er sich auf seinen Dienst, alle Aufgaben sowie die Zusammenarbeit mit den ehrenamtlichen Mitarbeitern. Besonders wichtig ist ihm bei seiner Arbeit, dass Menschen mit dem Glauben an Jesus Christus in Kontakt kommen und dabei erleben dürfen, dass Gott für jeden Menschen erfahrbar ist.

 Der Einführungsgottesdienst von Pastor Haack findet am Sonntag, 21. Oktober, 16 Uhr in der Freien evangelischen Gemeinde, Feuerbacher Straße 29, in Kandern statt. Jeder ist eingeladen.