Kandern Trauer um den Chronisten Günter Henn

Günter Henn Foto: zVg Foto: Weiler Zeitung

Kandern-Tannenkirch (jut). Im Ortschaftsrat gedachte Ortsvorsteher Fritz Höferlin des vor wenigen Tagen unerwartet verstorbenen Günter Henn (72).

Henn habe das Ortsfamilienbuch Tannenkirch maßgeblich mit realisiert, erinnerte er.

Henn war überdies an der Erstellung vieler weiterer Ortsfamilienbücher im südlichen Markgräflerland beteiligt, so beispielsweise an denen von Hertingen, Schallbach, Wintersweiler, Mappach und Maugenhard, Blansingen-Welmlimgen.

Henn, der aus Kleinkems stammt, war sozusagen ein lebendes Lexikon, was Namen und Familien im Markgräflerland anging, zudem betrieb er für die genealogischen Nachschlagewerke im Team mit Gleichgesinnten einen riesigen Datenschutzaufwand, so dass Namen rechtssicher in den Ortsfamilienbüchern veröffentlicht werden konnten.

Umfrage

Laschet

Die Bundestagswahl 2021 ist entschieden. Nun stehen schwierige Koalitionsverhandlungen an. Welches Regierung wünschen Sie sich? Jamaika oder eine Ampelkoalition?

Ergebnis anzeigen
loading