Kandern Vorsitzender kündigt Rückzug an

Für 40-, 50- und 60-jährige Mitgliedschaft beim Schwarzwaldverein Kandern wurden bei der Hauptversammlung (v. l.) Ingrid und Erhard Lang, Detlef und Ingeborg Stér, Norbert Arnold, Günter Schmiederer, Helmut Kohlweg, Walter Siegin und Peter Seider vom Vorsitzenden Berthold Schmitz geehrt. Foto: Walter Bronner

Kandern - Die leicht rückläufigen Mitgliederzahlen und finanziellen Verluste des Berichtsjahrs 2018 kann der Schwarzwaldverein Kandern zwar noch problemlos verschmerzen, Sorgen bereiten sie dem Vorstand aber dennoch.

Bei der Jahreshauptversammlung in der „Sonne“ musste Vorsitzender Berthold Schmitz mitteilen, dass den 17 Neuzugängen 24 Abgänge durch Tod oder altersbedingter Kündigung gegenüberstehen und die Mitgliederzahl damit auf 479 sank. Somit verliere der Ortsverein auch eine Stimme bei Tagungen des Hauptvereins.

Mindestens ebenso dringend wie Mitgliederzuwachs werden auch weitere qualifizierte Wanderführer/innen benötigt. Von den bisherigen traten schon vergangenes Jahr drei langjährige Mitstreiter aus Altersgründen zurück, und jetzt mit Margarete Geitlinger eine jahrzehntelang ungemein engagierte Spitzenkraft.

Rückblick

Immerhin konnte Schmitz, der für Anfang 2021 seinen Rückzug aus Amt und Würden ankündigte, mit Ursula und Rainer Schmiedlin ein neues Wanderführer-Duo begrüßen. Er selber hatte 13 Touren geleitet, darunter eine Ferienwoche im Tannheimer Tal, und auch sonst zahlreiche Vereinstermine wahrgenommen.

Die Gesamtbilanz der Vereinsaktivitäten weist 15 Tages-, neun Mittwochs-, acht Halbtags- und fünf Mehrtages-Wanderungen mit insgesamt 828 Teilnehmenden und einer Fußstrecke von 540 Kilometern aus. Größten Zuspruch fanden hier der Abendspaziergang in Liel (58 Personen), die Städtefahrten nach Speyer (49) und Haslach (45) und die Dreikönigswanderung (38).

Vom (auch finanziell) erfolgreichen Fest im Forsthausgarten und der gelungenen Abschlussfete der Bezirks-Sternwanderung in der Kandertalhalle berichtete „Eventmanagerin“ Andrea Baumann-Heldt.

Über die vielschichtige Öffentlichkeitsarbeit mit mehr als 200 Publikationen in den verschiedenen Medien informierte Ulrike Schröder.

Und Bürgermeister Christian Renkert bedankte sich für die wertvollen Vereinsaktivitäten, die auch der Stadt zugute kommen würden.

Würdigungen

Urkunden und Ehrenzeichen erhielten (oder erhalten nachträglich) Christel Benz, Doris und Karl-Erich Piper (25 Jahre Mitgliedschaft), Helmut Schwinlin, Günter Hagin, Ingrid, Erhard und Marco Lang, Ingeborg und Detlef Stér (40 Jahre), Elke Hundt, Helmut Kohlweg, Walter Siegin, Rainer Bissinger, Norbert Arnold, Günter Schmiederer, Günter Rügert (50 Jahre) und Peter Seider sen. (60 Jahre).

Fleißigste Mitwandernde waren Marlies Grässlin, Rita Hofmann, Margret Keller, Irmgard Keul, Karin Kühn, Vreni Lais, Friedeborg Launhardt, Doris Rosenke, Irene Wagner, Edeltraud Wölk, Fritz Keller und der Vorsitzende selbst.

Schmitz informierte auch über die Markierung und Pflege der Wanderwege, hier speziell über den neuen Bürgeln-Rundweg, der mit 28 hilfreichen Hinweisschildern versehen wurde.

Posthum gewürdigt wurde in diesem Zusammenhang der jüngst verstorbene Wegewart des Schwarzwaldvereins, Willi Hunzinger.

Finanzen

Kassierer Klaus Geitlinger musste im 17. Jahr seiner Schatzmeister-Tätigkeit rund 1500 Euro Minus verbuchen. Hauptursachen dafür waren ein Beitrags- und Spendenrückgang sowie der erhöhte bürokratische Aufwand, etwa durch die neue Datenschutzverordnung.

Revisor Willi Traichel bescheinigte dem Kassierer tadellose Arbeit.

Ausklang

Wahlen standen diesmal nicht an, dafür hatte Peter Seider als langjähriger Wanderführer großer Touren einen Film über die Einzigartigkeit der Masuren mitgebracht, den Siegfried Schlegel vorführte.

Aufgelockert wurde der Abend zudem durch gemeinsam gesungene Wanderlieder zu Markus Kerns Gitarrenbegleitung.

Schwarzwaldverein Kandern

Vorsitzender: Berthold Schmitz, Mittlere Straße 16/1, 79576 Weil am Rhein, Tel. 07621 / 425 88 72, E-Mail: vorstand@swv-kandern.de oder Schmitz.Babe@t-online.de, Homepage: www.swv-kandern.de

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Der Vorschlag, eine allgemeine Masern-Impfpflicht einzuführen, sorgt für hitzige Diskussionen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading