Kleines Wiesental Bilder, Geschichten und Heimatgefühle

Melanie Mühlhäuser (links) und Fabienne Gentner vom Projektbüro „Im Tal leben – im Tal bleiben“ freuen sich auf das Buch „Viele Dörfer, ein Tal“.Foto: Archiv Foto: Markgräfler Tagblatt

Kleines Wiesental. Das Projekt „Im Tal leben – im Tal bleiben“ macht auf ein besonderes Weihnachtsgeschenk aufmerksam. Es geht um das vom Projektbüro herausgebrachte Buch „Viele Dörfer, ein Tal“.

Das Projektbüro sei stolz auf die großartigen Geschichten, Bilder und Erinnerungen, die die Bürger zur Verfügung gestellt haben. Das Jahr 2020 sei in jeder Hinsicht ein Ausnahmejahr, in dem vieles nicht möglich war und ist.

„Die fehlenden persönlichen Kontakte wollen wir mit diesem Buch ein wenig ’ersetzen’ und auf diesem Weg etwas Gemeinschaft und Geselligkeit entstehen lassen. Die hier vorgestellten Geschichten, Gedichte und Bilder geben Gelegenheit zur Freude, zur Erinnerung, für Heimatgefühle, sind aber auch Anlass zum Nachdenken und Innehalten“, so das Projektbüro.

Gemeinschaftssinn sei schon bei der Entstehung des Buchs entstanden: Seniorinnen und Senioren hätten in alten Schätzen gesucht und Spannendes zutage geholt, im Tal bekannte Dichter und Geschichtenerzähler hätten ihre Werke zur Verfügung gestellt, Schulen und Kindergärten seien kreativ für das Buch geworden.

„Wir möchten uns für die Unterstützung der Autorinnen und Sammler bedanken, für die Unterstützung bei der technischen Umsetzung bei großartigen Fachexperten, die uns zur Seite standen, und bei allen, die uns in der Entstehungsphase Mut gemacht und Ideen gebracht haben“, sagen Fabienne Gentner und Melanie Mühlhäuser.

Die Beiträge stammen aus den verschiedensten Ecken des Kleinen Wiesentals und - mit dem Einzugsgebiet der oberen und vorderen evangelischen Kirchengemeinden - auch darüber hinaus. „Genießen Sie die Vielfalt, die unser Tal an alten und neuen Eindrücken zu bieten hat und lassen Sie sich einen kleinen Augenblick in Ihre bunte Heimat entführen. Ob gemütlich auf der Ofenbank, unterm Weihnachtsbaum oder sogar beim Vorlesen in der Familie – es ist für jede Gelegenheit etwas dabei“, heißt es in der Pressemitteilung des Projektbüros.

Ab etwa Mitte Dezember ist das Buch im Seniorenbüro, in der Gemeindeverwaltung und in den Pfarrämtern in Tegernau und Schlächtenhaus erhältlich. Die Schutzgebühr für das Buch beträgt zehn Euro.

Bestellungen werden schon jetzt entgegengenommen. Weitere Infos bei Fabienne Gentner und Melanie Mühlhäuser, Tel. 07629 / 9110-13 und Tel. 07629 / 9110-14, mobil 01525 / 984 337 5 und 0176 / 550 436 37, E-Mail: Fabienne.Gentner@kbz.ekiba.de und muehlhaeuser@gdekw.de.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heiko Maas

Außenminister Heiko Maas hat dieser Tage gefordert, Geimpften früher als allen anderen den Besuch von Restaurants oder Kinos zu ermöglichen. Was halten Sie davon, Geimpften Vorteile einzuräumen?

Ergebnis anzeigen
loading