Kleines Wiesental Gemeinderätin Gehr verabschiedet

Gerald Nill
Gemeinderätin Gudrun Gehr wurde von Bürgermeister-Stellvertreter Reiner Weis verabschiedet. Foto: Gerald Nill

Die Verabschiedung der Gemeinderätin Gudrun Gehr stand auf der Agenda der jüngsten Sitzung.

Und man merkte der sympathischen Volksvertreterin aus Wies an, dass ihr der Abschied auf der Zielgeraden dann doch nicht so leicht fiel. „Ein halbes Leben“ hat sie im Kleinen Wiesental verbracht und will sich nun mit ihrem Mann etwas verändern. Haus und Hof machten zunehmend Arbeit und man müsse auch an die Zukunft denken. Und so wurde eine Neubauwohnung in Kandern gekauft.

Derzeit sitzt Gudrun Gehr auf gepackten Umzugskisten und zieht mit einem lachenden und einem weinenden Auge, wobei sie die Brücken in ihre Heimat nicht abbrechen werde.

In Vertretung von Gerd Schönbett oblag es Bürgermeister-Stellvertreter Reiner Weis, der scheidenden Gemeinderätin Blumen und das Gemeindewappen zur Verabschiedung zu überreichen. Gehr, die in mancher Sitzung durch geistreiche Anmerkungen auffiel, dankte mit trockenem Humor: „Hoffentlich finde ich für die Blumen ein Vase.“ Für sie wird es im Gemeindegremium keinen Ersatz geben.

Umfrage

E-Auto

Die EU hat ein weitgehendes Verbrenner-Aus bis 2035 beschlossen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading