Kleines Wiesental Gute Stimmung unterm Zeltdach

Fast wäre es wie früher gewesen, lediglich die Erfassung der Besuchernamen am Eingang zum Spielplatz hinter dem Dorfgemeinschaft mahnte an neue Zeiten. Es hatte sich der Wieser Musikverein Freundschaft zum Konzert eingefunden, der Duft von Grillwürsten lag in der Luft und Kinder spielten neben dem Festpavillon.

Von Gudrun Gehr

Kleines Wiesental-Wies . Das traditionelle Herbstfest des Musikvereins präsentierte sich in einer beachtlichen Mini-Version als Platzkonzert und kombinierte sich idealerweise gleich als Dorfhock. Die Wieser nutzten die Gelegenheit zum feiertäglichen Plausch, es erschienen trotz schlechter Wetterprognose rund 40 Gäste. Diese genossen bei bester Verpflegung die Mittagsstunden unter dem schützenden Zeltdach, dank der stimmungsvollen musikalischen Unterhaltung ließen sich die Besucher die gute Laune nicht verderben. Beeinträchtigt wurde das Platzkonzert jedoch durch die Zitterpartie mit dem unbeständigen Wetter und gelegentlichem Regnen, dies tat der heiteren Stimmung jedoch keinen Abbruch.

Dirigent Karlfrieder Jülle hatte ein Programm quer durch die Notenmappe für alle „Geschmäcker“ zusammengestellt, das von Polkas wie „Böhmischen Sonntag“ bis zu „My Name is Nobody“ reichte.

Der Präsident des alemannischen Musikverbandes, Peter Hässler, hatte drei Ehrenurkunden und Abzeichen für 40-jähriges aktives Musizieren im Blasmusikorchester im Gepäck. Er meinte: „Wir zeigen, dass wir aktiv sind, und dass wir auch kleinere Veranstaltungen durchführen können.“ An die Wieser Musiker richtete er ein Kompliment: „Toll, dass ihr euch hier zum Tag der deutschen Einheit präsentiert“.

Die Ehrungen galten den drei Blasmusikerinnen Ulrike Oßwald, die infolge eines Trauerfalles in der Familie abwesend war, der Vorsitzenden Ingrid Ritter und Elke Kiefer, die vom Musikverein Neuenweg wechselte. Hässler würdigte die Leistungen der Musikerinnen, die sich neben ihren anderweitigen Verpflichtungen immer noch Zeit für das aktive Vereinsleben nehmen. Ingrid Ritter und Elke Kiefer erhielten die Ehrenurkunde und das Ehrenabzeichen, die Ehrung für Ulrike Oßwald wird nachgeholt.

Eine weitere Vereinsehrung und Dank stand durch die Vorsitzende Ingrid Ritter bevor: Dirigent Karlfrieder Jülle ist seit zehn Jahren als Dirigent beim Wieser Verein tätig und erhielt eine Urkunde mit Präsent. Der Musikverein bedankte sich bei den Geehrten mit dem Ehrungsmarsch „Furchtlos und treu“.

Sprecher Rudi Schneider übernahm das Wort und bedankte sich bei Ingrid Ritter, die trotz vieler familiärer und beruflicher Verpflichtungen die Vorstandschaft im Verein wahrgenommen hat und das Vereinsleben bedeutend mitgestaltet hat.

  • Bewertung
    2

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading