Kleines Wiesental „Kraftorte im südlichen Schwarzwald“

Blick auf den Nonnenmattweiher. Foto: Birgit-Cathrin Duval Foto: Markgräfler Tagblatt

Der Schwarzwald ist viel mehr als Deutschlands höchstes Mittelgebirge und beliebtes Ferienziel. Er ist von mystischen Orten, magischen Plätzen und rätselhaften Geschichten durchdrungen.

Kleines Wiesental-Tegernau. Viele Orte sind in Vergessenheit geraten und auf Wanderkarten nicht mehr verzeichnet. Auch wenn niemand mehr ihre Geschichte kennt, so sind die Berge, Bäume, Felsen, Quellen und Seen noch heute von einer besonderen Aura umgeben, die den Mythos des Schwarzwalds in aller Welt bekannt gemacht hat.

„Kraftorte im südlichen Schwarzwald“ heißt ein Buch von Birgit-Cathrin Duval aus Malsburg-Marzell, das die Autorin am Freitag, 9. August, um 19 Uhr im Wirtshausmuseum „Krone“ in Tegernau vorstellt.

Die Journalistin, Autorin und Fotografin Birgit-Cathrin Duval begab sich auf Spurensuche nach uralten und längst vergessenen Kultstätten und Naturheiligtümern im südlichen Schwarzwald. Sie berichtet von mystischen Steinkreisen und keltischen Sonnenbergen, rauschenden Wasserfällen, versteckten Schluchten und windumtosten, eisigen Berggipfeln. In Wort und Bild berichtet Birgit-Cathrin Duval darüber, welche Legende den Ort prägte und was sich dort tatsächlich ereignet hat.

Birgit-Cathrin Duval wurde für ihre Reisereportagen und Fotografien schon mehrfach ausgezeichnet. Auch im Kleinen Wiesental ist sie bekannt durch einen ganzseitigen Artikel „Tannen wie ein Mantel des Schweigens“ über das Mahnmal im Elbenschwander Wald, und „Wie anno dazumal“ über das Museums-Café „Krone“.

Weitere Informationen: Birgit-Cathrin Duval: Freitag, 9. August, 19 Uhr, Wirtshausmuseum „Krone“ Tegernau.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading