Kleines Wiesental Märchenhaftes auf dem Pferderücken

Markgräfler Tagblatt, 19.06.2017 23:05 Uhr

Am Sonntag hatten die Verantwortlichen der „Hope Farm“, Sarah Göhler und Fabienne Sala, im Sägemättle bei Neuenweg zu einer Märchen-Reitshow eingeladen, in der die beiden Leiterinnen und ihre Schüler ihre Reitkünste, eingebettet in eine faszinierenden Erzählung, vorführten.

Kleines Wiesental-Neuenweg (hf). Die Geschichte handelt von dem goldenen Einhorn Khaleesi, das einsam im Wald umherirrt und von den Elfenkindern umhegt wird. Aber dunkle Krieger und die Königin Bellatrix (Fabienne Sala) wollen das Einhorn einfangen und in ihr Reich entführen. Nach einem erbitterten Kampf zwischen den Elfenkriegern und den dunklen Kämpfern schaltet sich Bellatrix selbst in den Kampf ein und entführt schließlich das Einhorn in ihr Reich. Das Bauernmädchen Louisa findet das Einhorn im Wald und kann es befreien. Sie bringt es zurück in die Elfenstadt zu der weißen Elfenkönigin, wo die Heimkehr des Einhorns mit einer glänzenden Parade gefeiert wird.

Fotostrecke 2 Fotos

Die Vorführung der beiden Leiterinnen und der 15 Schülerinnen und Schüler war eine spannende und eindrückliche Geschichte, bei der die Kinder und Jugendlichen zeigen konnten, was sie auf der „Hope Farm“ alles gelernt hatten. Akrobatische Einlagen auf dem Rücken der Pferde, Reiten ohne Sattel und Zaumzeug nur mit dem Halsring und atemberaubende Schwertkämpfe der Krieger hielten Jung und Alt in Atem.

Die aufwendigen, selbst gefertigten Kostüme trugen ihren Teil dazu bei, dass sich die Zuschauer in eine ferne Märchenwelt versetzt fühlten. Die Besucher ließen sich verzaubern und feierten die beiden Königinnen und ihr Gefolge mit herzlichem Applaus.

Als Reiter und Reiterinnen wurden vom Publikum gefeiert: Saskia als Elfe Tiara, Rebecca, Sophie, Hanna, Emiliy und Lilly als tanzende Elfen auf dem Pony, Benjamin und Jacob, Jonathan und Flynn als Krieger, Tilla als das Bauernmädchen Louisa und Anna und Sophia als die Elfen mit den weißen Fahnen bei der Freudenparade.