Kleines Wiesental Publikum mit einfachen Mitteln begeistern

Markgräfler Tagblatt, 12.07.2018 22:00 Uhr

Kleines Wiesental-Wies (chs). Ben Meech spielt heute, Freitag, 13. Juli, wieder im Garten des Ferienhofs Rössle in Wies. Das Konzert beginnt um 20 Uhr; es wird um eine Hutspende gebeten. Wir haben mit dem Wembacher, der am Rand von Huddersfield geboren wurde, vorab gesprochen.

Was sind deine musikalischen Vorbilder?

Man könnte hier David Gray und Glen Hansard nennen, der im Film „Once“ die Hauptrolle spielte. Aber ich mag alle Musiker, die ihr Publikum mit einfachsten Mitteln begeistern und berühren können.

Wie würdest Du deinen Musikstil nennen?

Man kann es Pop nennen, auch wenn meine Themen ungewöhnlich sind für diese Art von Musik. Meine Songs sind zum Teil aber auch bluesig oder rockig.

Sag mal was zu deinem Texten...

Ich beschäftige mich sehr mit der Frage, was es bedeutet ein Mann zu sein. Viele Männer sind heute auf der Suche nach dem Männlichen.

Zu schwierigen Themen meiner Lieder spiele ich schöne Harmonien, die den Zuhörern Optimismus und Hoffnung bringen. Meine Musik soll die Leute berühren.

Was sind deine Pläne für die Zukunft?

Meine Freundin Kilya Vogel Buira, die Geige spielt, und ich wollen im Herbst dieses Jahres eine neue CD herausbringen. Geplant ist auch eine Fortsetzung von „Nursery Rocks!“.

Auf dieser CD findet man Kinderlieder, die ich als Heranwachsender gehört und die ich neu interpretiert habe. Sie sind auch für Erwachsene sehr interessant. Wir überlegen, auf das Volume II auch deutsche Kinderlieder zu bringen.

Wie erwartet den Zuhörer heute Abend?

Wir spielen neben bekannten Liedern auch solche, die das Publikum noch nicht kennt. Für uns ist das ein schönes Heimspiel, wir haben dort schon zweimal - beim ersten Mal spontan - gespielt. Es ist sehr familiär dort.

 
          0