Kleines Wiesental Sommerlinde stehtunter Naturschutz

Nun offiziell geschützt: Angela Klein (rechts) vom Sachgebiet Naturschutz im Landratsamt Lörrach überreicht Ortsvorsteherin Marion Meyer das Schild „Naturdenkmal“ für die Sommerlinde auf dem Friedhof in Raich. Foto: Landratsamt Lörrach Foto: Markgräfler Tagblatt

Kleines Wiesental-Raich. Wenn Naturdenkmale erzählen könnten, würde man sicherlich einige spannende Geschichten zu hören bekommen, denn solche unter Schutz gestellten Denkmale müssen sehr alt sein.

Das Landratsamt Lörrach erhob jüngst eine etwa 200 Jahre alte Sommerlinde, die auf dem Friedhof der Gemarkung Raich in der Gemeinde Kleines Wiesental steht, in den Status eines geschützten Naturdenkmals. Der Baum ist 20 Meter hoch, hat einen Stammumfang von 5,10 Metern, ist laut Pressemitteilung landschaftsprägend sowie von kultureller und ökologischer Bedeutung.

Als Naturdenkmale werden sogenannte „Einzelschöpfungen der Natur“ ausgewiesen, die wegen ihrer Seltenheit, ihrer Schönheit, ihrer ökologischen Bedeutung oder ihrer besonderen Eigenart von öffentlichem Interesse sind. Auch können es wissenschaftliche, naturgeschichtliche und landeskundliche Gründe sein. Meist sind es landschaftsprägende Einzelbäume, manchmal auch wertvolle Biotopflächen oder seltene geologische Formationen, die eine solche Auszeichnung erhalten.

Die altehrwürdige Sommerlinde steht nun unter dem Schutz der Naturschutzbehörde. Sie darf ohne ihre Zustimmung nicht verändert oder beeinträchtigt werden. Dies schließt auch den gesamten Wurzelbereich ein.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading